Landesliga-Rückkehr ist perfekt

Aufsteiger 2012 - es war nur noch eine Frage der Zeit. Nun ist es definitiv. Sechs Spieltage vor dem Saisonende steht der VfB nach dem 1:0-Erfolg beim SV Wanheim mit nun 20 Punkten Vorsprung als Gruppensieger in der Bezirksliga Gruppe acht fest. Damit kehrt der VfB nach acht Jahren Abstinenz zurück in die Landesliga.

Sektkorken knallen in Wanheim

Gemeinsam im Mannschaftsbus trat der VfB die Reise nach Wanheim an. Es war klar: Bei einem neuerlichen Ausrutscher der Konkurrenz wäre der Aufstieg perfekt. Vorraussetzung dafür war jedoch ein eigener Sieg beim abstiegsgefährdeten SVW.

Schon früh brachte Marc Wittstamm seine Farben in Front und somit der Landesliga noch ein Stück näher. Schon nach elf Minuten traf der Mittelfeldspieler zur Führung. Kurz vor der Pause ließ sich Marvin Höner zu eine „Dummheit“ hinreißen, als er wegen Meckerns nach einem Faulspiel mit gelb-rot vom Platz musste. In Unterzahl agierten die Gastgeber mutig und der VfB hatte einige Male Glück, dass er sich kein Gegentor fing. Auf der anderen Seite ließ die Ata-Elf auch reihenweise Torchancen liegen und verpasste es so die Führung auszubauen. Am Ende reichte es zum knappen Sieg und als die Botschaft folgte, dass Meiderich 06/95 nicht über ein Remis gegen Voerde hinausgekommen war, kannte der Jubel keine Grenzen. Eilig wurden einige Flaschen Sekt herbeigeschafft und es folgte die obligatorische Dusche für den Vorsitzenden Benedikt Mies. Es folgte die Rückkehr nach Bottrop und eine lange Nacht. Denn der nun perfekte Aufstieg musste schließlich angemessen gefeiert werden.

Statistik

VfB: Rinski, Albert, Faddahi (69. D. Späth), Gajda, Bartsch, Höner, Wittstamm (83. Siwek), Blanik, Wagener, Zoranovic, Yergök (72. Caliskan)

Tore: 0:1 Wittstamm (11.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0