VfB strebt nach dritten Dreier in Serie

Die Euphorie im Lager des VfB Bottrop ist groß, nach zwei Siegen aus zwei Spielen steht die Maximalausbeute von sechs Punkten auf dem Konto. Doch Trainer Patrick Wojwod tritt ein wenig auf die Euphoriebremse. "Ich kenne Tusem Essen, die Mannschaft ist brandgefährlich." Trotzdem ist die Zielsetzung beim Gastspiel in Essen klar.

Bezirksliga - 3.Spieltag - 18.08.2019

TuSEM Essen (5.) - VfB Bottrop (2.)

Dennis Harm ist angeschlagen, sein Einsatz ist fraglich.
Dennis Harm ist angeschlagen, sein Einsatz ist fraglich.

"Natürlich ist es schön, dass wir eine riesen Euphorie gerade haben und der Start geglückt ist, aber morgen wartet auf uns eine absolut schwere Aufgabe", weiß Wojwod. Für den VfB ist es das dritte Spiel innerhalb sieben Tage und da ist Wojwod froh, dass er so einen großen Kader hat. "Denn wir haben einige angeschlagene Spieler in unseren Reihen", so Wojwod. Sercan Istek und Ilkan Orüc fallen weiter aus, die Einsätze von Murat Berbero, Marvin Stanczyk und Dennis Harm sind fraglich, alle kommen mit kleineren Blessuren aus dem Fight am Donnerstagabend bei Adler Frintrop. "Die Jungs sind alle heiß, das ist positiv, aber wir müsen mit wachem Auge nach TuSEM fahren. Die Essener spielen auf kleinem Kunstrasenplatz agressiv gegen den Ball.Wir müssen Höchstleistung bringen, um dort etwas zu holen. Aber nach zwei Siegen in Serie ist es doch klar, dass genau das unser Ziel ist", weiß Wojwod.

 

Schiedsrichter: Fabio Nass

Anstoß: 11.00 Uhr

Treff: 9.00 Uhr

Spielort: Fiebelweg 7, 45149 Essen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0