D1-Junioren: Zurück auf der Erfolgsspur

Am Samstag war die D1 Jugend von Glück auf Sterkrade bei uns im Jahnstadion zu Gast. Gegen gute Sterkrader, die zuvor gegen die Meisterschaftsmitfavoriten Arminia Lirich ein Unentschieden raus holen konnte, boten unsere Jungs über 42. Minuten ein klasse Spiel. Bis dahin konnte man eine 4-0 Führung herausspielen und war die deutlich spielbestimmende Mannschaft.

Schon in der 4. Minute konnte man durch einen sehenswerten Treffer von Izzet Avci in Führung gehen. In der 8.Spielminute konnte dann Can Esen auf 2-0 erhöhen. Can bekam einen schönen Steilpass über links, den er gekonnt über den herauslaufenden Gästekeeper in die Maschen lupfen konnte. Zahlreiche Chancen wurden vergeben ohne dass die Gäste gefährlich vor unser Tor kamen und so endete dann auch die erste Halbzeit. Man erwartete, dass die Gäste in der Halbzeit nochmal wach werden, und versuchen offensiv zu agieren, doch unser Trainerduo motivierte die Mannschaft weiter sicher nach vorne zu spielen, und selbst das dritte Tor zu suchen. Und man war erfolgreich. Durch einen groben Fehler des Gästeverteidigers und Torwarts konnte man durch ein Eigentor die Führung weiter ausbauen. Berkant Semiz flankte einen hohen Ball in den Strafraum des Gegners, den der Gästeverteidiger falsch traf und der Torwart reinrollen ließ. Fünf Minuten später erzielte Berkant Semiz dann ohne Gästeunterstützung. Eine scharfe Ecke von Can Esen landete genau auf Berkant, der gekonnt einköpfte. Durch die sichere Führung sowie durch Äußerungen von dem Fanblock wurde dann unsere Mannschaft überheblich und verlor die Ernsthaftigkeit im Spiel. Diese wurde sofort ausgenutzt und die Gäste konnten durch zwei Treffer in der 43. Minute und 50. Spielminute auf 4-2 verkürzen. Nach dem zweiten Gegentor war man wieder wach und machte wieder die Räume eng und setzte den Gegner durch schnelle Bälle in die Spitze unter Druck. Izzet Avci war es schließlich, der in der 58.Minute einen dieser Konter gekonnt abschloss und somit den Sieg besiegelte. Damit kehrte man nach dem Rückschlag in der letzten Woche wieder auf die Erfolgsspur zurück. Entscheidend war, dass die Mannschaft die nötige Reaktion zeigte, und vieles anders machte als in der letzten Woche gegen SV Vonderort, wo man wichtige Punkte liegen ließ.
Das entscheidende ist, die nötigen Lehren für die Zukunft zu ziehen und solche Fehler zu vermeiden. In der nächsten Woche hat man wieder ein Heimspiel, diesmal gegen die Nachbarn aus Adler aus Oberhausen Osterfeld. Mit weiteren drei Punkten möchte man weiterhin in Schlagdistanz zur Spitzengruppe bleiben, bevor man nach den Ferien gegen den bisher ungeschlagenen Führenden der Meisterschaft Schwarz Weiß Alstaden spielt.

Am Samstag waren alle Spieler des D1 Kaders im Einsatz, bis auf den verhinderten Ayhan Akca.

Kenan Karaoglu
Trainer U13 VfB Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 0