Nur die "Dritte" siegt

Einzig die dritte Mannschaft konnte am Wochenende punkten. Sie feierte bei Viktoria 21 einen klaren 6:2-Erfolg. Die Landesligamannschaft musste dagegen in Remscheid Lehrgeld bezahlen und verlor mit 1:3. Die zweite Mannschaft unterlag Viktoria 21 mit 1:4.

FC Remscheid - VfB Bottrop 3:1

(LL, 2. Spieltag)

 

Das zweite Saisonspiel brachte der Mannschaft von Mevlüt Ata die erste Niederlage. Beim FC Remscheid verlor man verdient mit 3:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Daniel Späth noch in der ersten Halbzeit erzielt, doch der FC Remscheid ging ebenfalls noch vor der Pause erneut in Führung. Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber dann klar tonangebend und erzielten schließlich auch das entscheidende 3:1.

 

"Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen und standen in der Abwehr schwach und viel zu weit weg von den Gegenspielern", so das Resümee des Trainers nach der Niederlage, der zudem die lange Anfahrt bemängelte: "Wir waren einfach nicht frisch."

Neben der Niederlage verlor der VfB auch Abwehrspieler Sascha Bartsch, der verletzungsbedingt vorzeitig vom Platz musste.

Viktoria Bottrop - VfB Bottrop II 1:4

(KL B, 2. Spieltag)

 

Einen gebrauchten Tag erwischte auch die Reserve beim SC Viktoria. Gegen die Mannschaft des Ex-VfB-Spielers Matthias Pech setzte es eine 1:4-Niederlage. Und das trotz namenhafter Verstärkung aus dem Landesligakader. David Gajda stand am Sonntag in der Startformation.  

 

Die Gastgeber kam von Beginn an besser in die Partie und führte entsprechend verdient zur Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Viktoria auf 2:0, ehe der VfB sich noch einmal aufbäumte. Marvin Küpperfahrenberg erzielte den Anschlusstreffer, doch der Ausgleich wollte trotz guter Möglichkeiten nicht fallen. So machte es die Pech-Truppe besser und nutzte in der Schlussphase zwei Chancen und machte den 4:1-Endstand perfekt.

Viktoria Bottrop II - VfB Bottrop III 2:6

(KL C, 2. Spieltag)


Die Dritte feiert einen Saisonstart nach Maß und darf sich nach dem Auftaktsieg über drei weitere Zähler freuen. Beim SC Viktoria II stand nach sehenswerten 90 Minuten ein 6:2-Sieg zu Buche.

Der VfB begann beim B-Liga-Absteiger gut, musste sich aber in Halbzeit eins den Vorwurf gefallen lassen, zu viele Chancen fahrlässig vergeben zu haben. Einzig Ulrich Misz überwand den SC-Keeper, viele weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt, sodass es mit dem 0:1 in die Pause ging.

Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern an der Paßstraße das gleiche Bild: Der VfB rannte an, konnte den Vorsprung aber nicht ausbauen. Was sich bitter rächen sollte: Bei einem lang geschlagenen Ball gingen Torwart Sven Thannbauer und Außenverteidiger Max Roer gleichzeitig zum Ball. Während Thannbauer den Ball abfangen wollte, versuchte Roer ihn zu seinem Torhüter zurückzulegen - der Ball trudelte an Thannbauer vorbei ins Tor. "Das war ein richter Nackenschlag, weil die Mannschaft bis dato überzeugend gespielt hat. Aber ihre Reaktion danach zeigt die Moral der Truppe", lobte Trainer Björn Schnieder die Antwort seiner Elf. Die schoss innerhalb von fünf Minuten eine 4:1-Führung heraus. Niklas Geilich, Dominic Münst und nochmals Geilich brachten den VfB auf die Siegerstraße. Dennis Herbst erhöhte auf 5:1, ehe sich die Schwarz-Weißen eine kurze Auszeit nahmen, die mit dem 2:5 bestraft wurde. Dominic Münst besorgte mit dem 6:2 dann den Endstand. "Man muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Sie hat zum einen wieder sehr gepflegten, ansehnlichen Fußball gespielt und sich nach dem unglücklichen Ausgleich richtig zusammengerissen", war der Coach mit dem Auftreten seiner Elf zufrieden. Am kommenden Wochenende empfängt die Dritte den 1. FC Hirschkamp (17 Uhr).

 

Aufstellung: Thannbauer - M. Roer, Watterodt, Wendland, M. Trost - Kaiser (60. Steinberg), Chysky, Hürter, Misz (60. Wien) - Münst, Geilich (70. Herbst).

 

Tore: 0:1 Misz (25.), 1:1 (55.), 1:2 Geilich (65.), 1:3 Münst (67.), 1:4 Geilich (70.), 1:5 Herbst (76.), 2:5 (80.), 2:6 Münst (85.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Oliver P (Montag, 03 September 2012 17:17)

    boaa ist der Wagner schlecht mann mann
    die abwehr war ja so schlecht als hätten sie gegen einen bundesligsten gespielt

  • #2

    @oliver p. (Dienstag, 04 September 2012 18:42)

    wo spielst du denn? bist aber rechtherzlich zum training eingeladen, vergiss aber deine schienbeinschoner nicht...;-)
    gruß
    carlos

  • #3

    MiWi (Mittwoch, 05 September 2012 14:48)

    Herrlich!!! Kommentare wie in der Hobbyliga... und ich dachte schon, darauf müssen wir verzichten!!! ;-)

    Übrigens, noch nachträglich Glückwunsch an die Dritte!!! Auch wenn ich nur 20 Minuten zuschauen konnte und nur ein Tor sehen durfte, dass, was auf dem Platz abging, war super!!!