Saisonstart der U17-Juniorinnen geglückt

Erstes Spiel, erster Sieg. Doch so einfach, gestaltete sich der Saisoneinstieg gegen unseren Gast aus Essen, den SV Vogelheim nicht.

Bei sommerlichen Temperaturen und einem staubtrockenen Tennenplatz, ging es in unser erstes Spiel als U17-Jungjahrgang. Die Mädels waren nicht sehr optimistisch vor dem Spiel und es machte sich Unruhe breit. Eine nicht optimal verlaufende Saisonvorbereitung verstärkte den Eindruck nur noch. So galt es in den letzten Trainingseinheiten explizit an unseren Stärken zu arbeiten um das erste Meisterschaftsspiel zu bestehen.

 

Mit einer neuen Taktik und Spielausrichtung, geschuldet den größeren Spielfeld und der längeren Spielzeit +10 min. ging es auf das Spielfeld. Nach einer ersten Abtastphase konnte Duygu Yalcin auf der linken Seite freigespielt werden, diese setzte sich gegen ihre Gegenspielerin durch , flankte mit links halbhoch vor das Vogelheimer Gehäuse, vor dem Stürmerin Dilara Yilmaz lauerte und seitlich stehend den Ball mit dem Außenrist "ein Treffer Marke Tor des Monats" unhaltbar ins Tor setzte. Nach 14. Spielminuten hieß es 1:0 für die VfB`erinnen. Der SV Vogelheim machte Druck und kam auch mehrmals gefährlich vor das von Melina Canibol gehütete Tor, konnte sich aber gegen unsere stark spielende Abwehr um Leonie Rothe und Burcu Yalcin nicht durchsetzen. Nach 20 min. gab es eine Trinkpause für beide Mannschaften, eine gute Entscheidung des Schiedsrichters. In den folgenden 20min. erspielten sich beide Teams noch einige Torchancen wobei der VfB die klareren besaß, Aysin Cibir hatte das 2:0 auf dem Fuß,als sich sie sich gegen drei Gegenspielerinnen auf der rechten Seite durchsetzte und mit einem hart geschossenen Schuß an der guten Essener Torhüterin scheiterte. Jetzt machten sich die Trainingsrückstände und das neu ausgerichtete Spielsystem bemerkbar. Viele Spielerinnen waren am Ende ihrer Kraft und es mußte stark durchgewechselt werden. Dennoch konnten wir das 1:0 bis zur Halbzeitpause halten.

 

  Auch zur zweiten Halbzeit waren 4 Stammspielerinnen noch im roten Bereich konnten nicht wieder eingesetzt werden, aber wir haben noch unsere Ersatzbank. Alle mit wenig Spielerfahrung, aber den Willen ihr Bestes zu geben. Der SV Vogelheim gewann jetzt durch unsere defensivere Ausrichtung die Oberhand im Mittelfeld, konnte diese erst in der 57.min. begünstigt durch einen Stellungsfehler der VfB Abwehr zum 1:1 nutzen. Trinkpause nach 60 Spielminuten und durchwechseln in der VfB Mannschaft. Jetzt ging es mit technisch gut vorgetragenem Fußball in die Offensive. Aussichtreiche Torchancen wurden nicht genutzt, doch in der 65.min. konnte Michele Bethscheider durch einen langen Einwurf, Duygu Yalcin in Szene setzen, diese ging auf der linken Seite auf das Tor zu und knallte mit links ins untere rechte Eck zum 2:1 ein. Die letzten 10 Minuten zeigten die Mädels eine geschlossene Mannschaftsleistung und wehrten die letzten Versuche der Essenerinnen zum Ausgleich zu kommen, mit dem Quentchen Glück und Kampfgeist ab.

Ein Sonderlob geht heute an die ganze Mannschaft. Ihr habt alle euer bestes gegeben, nach unserem Motto: „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Fazit: Für das erste Spiel nach 14 Wochen, war das schon ganz gut. Unsere Kampfkraft und den Siegeswillen haben wir noch, den Rest bekommen wir beim Training hin. - Der Schleifer-

 

Oliver Stuchlik 

VfB Bottrop 1900

 

 2:1 (1:0)

 Meisterschaft

2012/2013

 1. Spieltag

 

SV Vogelheim


Allgemeine Informationen:

Aufstellung:

VfB: Melina Canibol, Alina Kaes, Leonie Rothe, Burcu Yalcin, Nina Eickholt, (C) Michele Bethscheider (0/1), Cicek Kinac, Melina Kowall, Duygu Yalcin (1/1), Dilara Yilmaz (1/0), Aysin Cibir.

Tore / Vorlagen:

 

 Dilara Yilmaz zum 1:0 nach Vorlage Duygu Yalcin.

 Duygu Yalcin zum 2:1 nach Vorlage Michele Bethscheider.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0