Grippegeschwächt nach Wuppertal

Auch an diesem Wochenende müssen alle drei VfB-Teams auswärts ran. Die Landesliga-Elf reist grippegeschwächt zum ASV Wuppertal, geht aber mit Blick auf die Tabelle als Favorit ins Spiel. Für die Reserve steht ein Gastspiel bei GA Sterkade II auf dem Programm und die dritte Mannschaft genießt ein spielfreies Wochenende.

ASV Wuppertal – VfB Bottrop
(Landesliga, 5. Spieltag, So, 15 Uhr)

 

Unter der Woche lief beim VfB nicht viel rund. Ein Grippevirus legte zahlreiche Spieler flach. So konnten Daniel Späth, Marcel Siwek, Marc Wittstamm und Kevin Wenderdel sowie der angeschlagene Marvin Höner unter der Woche kaum oder gar nicht trainieren. Trotzdem steckt Trainer Mevlüt Ata den Kopf nicht in den Sand: „Unser Kader ist groß genug. Wir werden eine gute Mannschaft stellen, aber am Sonntag wäre ich auch mit einem Punkt zufrieden“, so der Trainer gegenüber der WAZ. Mit nur vier Punkten auf dem Konto steht der Gastgeber am Sonntag, der ASV Wuppertal, bereits mit dem Rücken zur Wand. Mit Blick auf die Tabelle geht der VfB also als Favorit ins Rennen.

 

Achtung: Zum Spiel beim ASV Wuppertal setzt der VfB auch an diesem Sonntag wieder einen Fanbus ein. Für 10 Euro kann die Fahrt gemeinsam mit der Mannschaft angetreten werden. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Jahnstadion. Voranmeldungen nimmt Arwit Roesler telefonisch unter 02041/95293 entgegen.

GA Sterkrade II – VfB Bottrop II
(Kreisliga B, 5. Spieltag, So, 13 Uhr)


Für die Reserve geht es am Sonntag gegen den Tabellennachbarn Glück-Auf Sterkrade, Dabei ist für das Team von Trainer Marek Weglicki ein Sieg Pflicht, wenn man nicht zum Dauergast in der Abstiegsregion werden will. „Wir wollen unbedingt gewinnen, um unten raus zu kommen“, gibt Torjäger Julian Stuchlik daher eine klare Marschroute vor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0