Mädchen sind im Derby von der Rolle

Das bis jetzt schlechteste Spiel, der jungen Saison, lieferten unsere Juniorinnen im Derby gegen Rhenania Bottrop ab. Haben wir jetzt eine Krise oder sind taktische Fehler des Trainers für die zweite Niederlage in Folge dafür zu suchen ?

Burcu Yalcin
Burcu Yalcin

"Die Niederlage geht zum Teil auch auf mein Konto", sagte Trainer Oliver Stuchlik. Zwei starke Spielerinnen blieben am Anfang draußen, da beide unter der Woche nicht am Training teilnehmen konnten. Es sollten diesmal die anderen Richten und Rhenania mindestens eine Viertelstunde beschäftigen, bis die anderen sich aufgewärmt hatten. Aber es kam alles anders als gedacht, die Mannschaft spielte verunsichert, Fehlpässe keine Bereitschaft in die Zweikämpfe zu gehen, einfach nur schlecht. Rhenania baute sich durch unsere Chaosveranstaltung auf und tankte Selbstvertrauen, die Mädels schossen aus jeder sich bietenden Lage auf unser Tor, verfehlten dieses zu unserem Glück. Jetzt hatten wir auch noch Pech, unsere stark spielende Defensivspielerin Burcu Yalcin verletzte sich in der 10. Minute und mußte zur Untersuchung ins Krankenhaus (Info: Muskelfaserriss im Oberschenkel). Oje, keine Defensivspezialistin mehr im Team, Alina hinein und in die Defensive, aber schon nach der ersten unglücklichen Aktion, völlig verunsichert, wollte Alina wieder ausgewechselt werden. Eigentlich sollten Dilara und Duygu eingewechselt werden um dem Spiel die Wende zu geben und in diesem ganzen Gewusel schoss Rhenania wieder auf`s Tor............der war drin, wie auch immer, ich kann mich nicht mehr erinnern oder ich will es auch nicht mehr wissen.

Duygu Yalcin
Duygu Yalcin

13.Minute 1:0 für Rhenania ????? Fakt war, dass wir das Spiel völlig abgegeben haben und fast bis zum Ende der Halbzeit brauchten um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Es gab noch je ein Tor auf beiden Seiten, diese wurden aber wegen Foulspiel (Rhenania) und Abseits (VfB) zurecht nicht gegeben.

In der Halbzeit machten wir eine Fehleranalyse und gingen mit neuem Mut ins Spiel. Doch auch die Mädchen von Rhenania wollten die ersten drei Punkte und kämpften um jeden Ball. Unsere offensive Spielmacherin Duygu wurde immer wieder in Zweikämpfe verwickelt und konnte unser Spiel nicht wirklich lenken, so mußte unsere defensive Spielmacherin Michele immer öfter einspringen und das Spiel ankurbeln.

Michele Bethscheider
Michele Bethscheider

Jetzt hatten wir auch das Spiel im Griff und Chancen um mit 5:1 in Führung zu gehen, doch nur ein schön abgelegter Ball von Dilara Yilmaz auf Duygu Yalcin konnte zum Torerfolg führen 1:1 in der 60. Spielminute und wieder ein sehr schöner Treffer von unserer jüngsten. Jetzt wollten die VfBèrinnen es wissen und spielten auf Sieg und mein nächster Fehler war, dass ich die Mädchen nicht zurück hielt. Chancen auf Chancen wurden vergeben und wie es so ist im Fußball, Rhenania kam über rechts schoss auf unser Tor, Michele flog der Ball über den Fuß, Melina im Tor war überrascht und zeigte keine Reaktion, und plötzlich lag der Ball in der äußersten linken Ecke im Tor...........2:1 in der letzten Spielminute für Rhenania. Kurze Nachspielzeit, eine Chance noch für uns, aber warum sollte ausgerechnet der reingehen.

 

Ein Sonderlob geht heute an Michele Bethscheider, durch ihren unermüdlichen Kampfeswillen und Teamspirit hat Sie ihr bestes Spiel für den VfB absolviert.

 

Ein Lob geht an Duygu Yalcin für ihre engagierte Spielweise.

 

Gute Besserung wünschen wir Burcu Yalcin, komm schnell wieder zurück.

 

Fazit: Ich denke durch die Verletzung von Burcu waren wir alle nicht auf der Höhe und konnten nicht mit freiem Gedanken Fußballspielen !

 

Oliver Stuchlik 

VfB Bottrop 1900



  1:2 (0:1)

Meisterschaft
2012/2013
 3. Spieltag

Rhenania Bottrop


Allgemeine Informationen:

Aufstellung:

VfB: Melina Canibol, Alina Kaes, Leonie Rothe, Burcu Yalcin, Nina Eickholt, (C) Michele Bethscheider, Cicek Kinac, Melina Kowall, Duygu Yalcin (1/0), Dilara Yilmaz (0/1), Aysin Cibir.

Tore / Vorlagen:

Duygu Yalcin zum 1:1 nach Vorlage Dilara Yilmaz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0