E1: Spitzenspiel auf mäßigem Niveau

Bei eisigen Temperaturen empfingen wir den Spitzenreiter BWO zum Kräftemessen. Von Beginn an entwickelte sich zwar ein Spiel auf Augenhöhe, aber von Spitzenleistungen waren beide Teams doch ein wenig entfernt. Gleich zu Beginn erzielte BWO durch einen Zufallsschuss das Glückliche 1:0, doch postwendend führte ein kapitaler Abwehrfehler zum ebenso glücklichen Ausgleich.

VFB Bottrop - BW Oberhausen 3:4 (2:2)

Beide Abwehrreihen standen recht gut und so blieben Torchancen eine Seltenheit. Unsere Offensivabteilung traute sich nicht so recht gegen die größer gewachsenen Gegner das gewohnte Kombinationsspiel aufzuziehen und hatte der teilweise sehr robusten Spielweise wenig entgegenzusetzen. Das 1:2 entsprang einem guten Angriff von BWO, doch kurz vor Schluss der 1. Halbzeit nutzten unsere Jungs endlich mal den freien Raum und erspielten sich den verdienten Ausgleich.

Mit Beginn der 2. Hälfte bekamen wir das Spiel nun besser in den Griff und es wurden eine schöne Spielzüge vorgetragen. Einer davon wurde zur nicht unverdienten 3:2 Führung genutzt. Das Spiel ging nun hin und her und auch BWO hatte einige gute Torchancen, die von unserer Abwehr mit vereinten Kräften vereitelt wurden.

Wir haben schon deutlich besser gespielt, aber immerhin spielen wir auf Augenhöhe.

Leider standen in den letzten 10 Minuten nicht die Kinder im Vordergrund, sondern es kam die große Zeit des vereinseigenen gegnerischen Schiedsrichters. Ob bewusst oder unbewusst, das wollen wir hier gar nicht bewerten, wurde fortan nur noch gegen uns gepfiffen und egal wie klar die Fouls auch ausfielen, alles wurde zu Gunsten des Gegners ausgelegt. So war es dann auch eine Leichtigkeit für einen Gästestürmer, sich den Ball für jeden sichtbar mit der Hand vorzulegen und den Ausgleich zu erzielen. Kurz darauf wurde unser Keeper mit einem Karatetritt niedergestreckt und erst nach Intervention der Trainer das Spiel unterbrochen. Einzige Maßnahme des SR war es den Trainer anzuschreien und vom Platz zu schicken. Freundlicherweise ließ er auch noch 3 Minuten nachspielen. Das daraus der Siegtreffer für BWO fiel, zugegeben ein schönes Tor, machte unsere Mannschaft zum unverdienten Verlierer des Tages. Leider. Aber scheinbar machen es sich einige wenige zum Vorsatz, die eigenen Kinder zum Sieg zu bringen. Fairplay scheint mir da ein Fremdwort. Sehr schade, die Mannschaft von BWO hat das eigentlich auch gar nicht nötig, sie spielen doch einen guten Ball und können sicher auch ohne solche Hilfe gewinnen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0