Gute Leistung wurde nicht belohnt

Kurzfristiger Nachholspieltermin in Klosterhardt, was schlechteres konnte unseren Mädchen, nach der Klatsche in Vogelheim, nicht passieren. Eine Trainingseinheit konnte erst durchgeführt werden und jetzt gegen die Tabellenzweiten vom RSV/GA Klosterhardt.

Taktik
Taktik

Jammern nutzt nichts, ran an den Winterspeck ! Zum Glück konnte wenigstens einmal trainiert werden, das sollte sich noch auszahlen. Die Mädels sollen schließlich immer dazu lernen und jetzt sollte es endlich soweit sein, den nächsten großen Schritt zu machen. "Eine Taktik", mit klaren Anweisungen und Regeln wurde besprochen und die Spielerinnen eingewiesen. Soviel Fragezeichen habe ich schon lange nicht mehr gesehen, aber die Mädels sind mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache und beteiligten sich sehr rege am Taktikunterricht. Es ging schließlich darum, sich nicht noch einmal so abschießen zu lassen.

Duygu Yalcin
Duygu Yalcin

Ausgerüstet mit taktischen Fachwissen ging es ins Spiel, schaun wir einmal wie das Umzusetzen ist !

 

Die erste Halbzeit gestaltete sich gar nicht so schlecht, zwar versuchten die RSVerinnen die Oberhand zu gewinnen, wurden aber immer wieder gestört und selbst in die Verteidigung gezwungen. Erst ein eklatanter Abwehrfehler ermöglichte einen Alleingang auf unser Tor und die 1:0 Führung der RSVerinnen. Schwamm drüber und weiter gehts. Die VfBerinnen machten Druck und erspielten sich einige gute Chancen, die aber alle zu hektisch vergeben wurde. Im Gegenzug konnte ein wichtiger Zweikampf in der Abwehr nicht gewonnen werden und schon hieß es 2:0. Die Mädels verloren jetzt kurze Zeit die Ordnung und agierten zu nervös, bei einigen ging zusätzlich, nach einer halben Stunde, die Kondition in den roten Bereich. Aus diesem explosiven Mix gestaltete sich der nächste unnötige Fehler, Zweikampf in ungefährlicher Position, Foulspiel (unnötig), Freistosspfiff, ein Mäuerchen wurde gestellt und 3:0 für RSV. Drei Einladungen wurden geschrieben und angenommen, ganz effektiv gespielt vom RSV. Mehr kam da aber nicht, die VfBerinnen spielten gut mit und bestraften sich selbst, machten aus ihren Chancen aber rein gar nichts. Schade, da war mehr drin als ein 3:0 zur Halbzeit.

 

Michele Bethscheider
Michele Bethscheider

Kraft tanken und ab in die zweite Halbzeit.

Jetzt überraschten mich die VfBerinnen, mit der taktischen Vorgabe kamen die Mädels immer besser zurecht und es wurden kaum noch Fehler gemacht. Die RSVerinnen wurden jetzt zu Fehlern gezwungen und agierten teilweise nervös und überhastet, so gelang nach einer Bogenlampe einer RSVerin, der Ball zur in den Raum gestarteten Duygu Yalcin, und mit einem sehenswerten Vollyschuss konnte der Anschlusstreffer zum 3:1 erzielt werden. Jetzt ging es noch einmal hoch her, und die VfBerinnen waren dem 3:2 näher als die RSVerinnen dem 4:1. Das Problem ist einfach das Auslassen von Großchancen, kurz vor Spielschluss konnte eine Einzelleistung einer RSVerin, die zweimal an unserer Torhüterin scheiterte, aber immer wieder den Ball vor die Füße bekam, dass Schlußendliche 4:1 erzielen. In Vogelheim war dieses Phänomen auch schon aufgetreten, wird Zeit das Spielglück zu erzwingen.

Fazit: Die taktische Vorgabe wurde zu 85% erfüllt, hohe Laufbereitschaft bis zum Limit abgeliefert, Laufwege wurden eingehalten und ein tadelloses Zweikampfverhalten gezeigt. Ich bin VOLL zufrieden !

 

Herzlichen Glückwunsch an Darleen Sturm, zum ersten Spieleinsatz als Torhüterin für den VfB.

 

Meinen Respekt an Michele Bethscheider, für ihre taktische Meisterleistung.

 

Ein Lob an Sevilay Akduman, für ihr taktisches Spielverhalten (kennen wir sonst nicht von dir)

 

Die ganze Mannschaftsleistung hat mir sehr gut gefallen !

 

Oliver Stuchlik

RSV/GA Klosterhardt

4:1 (3:0)


    Meisterschaft
   2012/2013
    101. Spieltag

VfB Bottrop 1900


Allgemeine Informationen:

Aufstellung:

VfB: Darleen Sturm, (C) Michele Bethscheider, Burcu Yalcin, Nina Eickholt, Jana Uhland, Duygu Yalcin, Sevilay Akduman, Cicek Kinac, Aysin Cibir, Leonie Rothe, Dilara Yilmaz.

Tore / Vorlagen:

Duygu Yalcin zum 1:3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0