Klasse Leistung im Derby

Die einzigen Bottroper Vertreter in der Gruppe 14 trafen aufeinander und konnten auch spielen, den es ging auf Kunstrasen zur Sache, waren doch alle Aschen/Rasenplätze in Bottrop gesperrt. Gleichzeitig eine schlechte Nachricht, mit RUWA Dellwig hat sich nach BW Fuhlenbrock die zweite B-Juniorinnen - Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb zurückgezogen.

Burcu Yalcin
Burcu Yalcin

Schlechte Voraussetzungen für das Spiel, die Juniorinnen plagten sich mit insgesamt 8 ! Ausfällen, dennoch konnten 9 Mädels zum Spiel nach Rhenania reisen. Unser lieb gewonnes System wurde beibehalten, hier ging es in erster Linie um Spielwitz, technische Kabinettstückchen, taktisches Spielverständnis, eben alles was wir uns im Training erarbeiten, soll auf dem Spielfeld gezeigt werden. Egal wir hoch die Fehlerquelle ist, es muss gezeigt werden, nur so lernt man dazu.

 

Mit dieser Vorgabe ging es ins Spiel und das Spielfeld kam unseren Spiel entgegen. Von der ersten Minute an bestimmten die VfBerinnen das Spiel und dominierten das Spielgeschehen. Mit gefälligen Kombinationen spielten sie sich vor das Tor der Rhenanen, eben nur bis vor das Tor. Dann traute sich keine den Abschluss zu, spielten lieber noch einmal ab und blieben dann im Abwehrverbund der Rhenanen hängen. Die setzten auf ihre Außenspielerinnen, die so schnell wie möglich versuchten das Spielfeld zu überbrücken und in Tornähe sofort den Abschluss suchten. Hier blieben die Außenspielerinnnen der Rhenanen meistens an Burcu Yalcin und Leonie Rothe hängen, die beide eine glänzende Partie boten. Aber nicht immer, den bei einem der Konter über rechts konnte sich eine Gegenspielerin durchsetzen und das 1:0 erzielen. So ging es auch in die Pause.

 

VfBerinnen trotz Spieldominanz nicht erfolgreich

Duygu Yalcin
Duygu Yalcin

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, VfB am Ball, Rhenania lauernt und auf Konter warten. Wie in der ersten Hälfte, teilweise zu umständlich und ungefährlich vor dem Tor. Wenn auf das Tor geschossen wurde, ging der Ball immer direkt auf die Torhüterin oder in aussichtsreicher Position neben das Tor. Aber im Spielaufbau glänzte Duygu Yalcin endlich wieder, die Selbstzweifel schienen überwunden und mit jeder Aktion wurde sie stärker und konnte dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Die VfBerinnen konnten insgesamt aus ihrer Spieldominaz keine Tore für sich verbuchen und wie es so kommen muß, Rhenania Konter über links, Schuß ins lange Eck, was willst du da noch machen, nicht schön aber erfolgreich 2:0. So konnte Rhenania nach einem von beiden Seiten fair geführten Spiel, daß Derby für sich entscheiden.

 

Fazit: Ihr habt alles umgesetzt, was ich immer einfordere. Das ist mir mehr Wert alles jeder Punktgewinn! Am Ende ist mir die Ausbildung und individuelle Stärke jeder einzelnen "sehr wichtig" ! Und ihr habt in der kurzen Zeit, alle soviel dazugelernt, das es eine Freude ist euch spielen zu sehen.

 

Herzlichen Glückwunsch an Burcu Yalcin, zum 50ten Spieleinsatz für den VfB.

 

Ein Sonderlob an Burcu Yalcin und Leonie Rothe, für ihre kämpferische Leistung.

 

Oliver Stuchlik

 


Rhenania Bottrop

2:0 (1:0)   

Meisterschaft
2012/2013
 13. Spieltag

VfB Bottrop 1900


 

Allgemeine Informationen:

Aufstellung:

VfB: Melina Canibol, Leonie Rothe, Burcu Yalcin, Duygu Yalcin, Sevilay Akduman, Cicek Kinac, Aysin Cibir, Melisa Sentürk, (C) Dilara Yilmaz.

Tore / Vorlagen:

-keine-

Kommentar schreiben

Kommentare: 0