VfB fordert Arminia

Drei Heimspiele stehen für den VfB Bottrop am Wochenende an. Die erste Mannschaft ist im Jahnstadion gegen das Spitzenteam Arminia Klosterhardt gefordert, während die zweite Mannschaft gegen SSV 51 Welheimals Favorit ins Spiel geht. Die dritte Mannschaft erwartet Arminia Lirich III. Ab 13 Uhr wird im Jahnstadion gespielt.

Volltreffer - 11-12/13
Die aktuelle Ausgabe der Stadionzeitung.
11-1213-online.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

VfB Bottrop - Arminia Klosterhardt
(Landesliga, So., 15 Uhr)

 

Der Nachbar aus Klosterhardt spielt unter Trainer Stefan Lorenz eine sehr gute Saison und steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Und da nach wie im Fünfkampf um den Aufstieg noch keine Vorentscheidung gefallen ist, dürfen die Oberhausener noch immer träumen. Im Hinspiel sahen das Derby rund 600 Zuschauer und sahen dabei eine ärgerliche aber nicht unverdiente Niederlage des VfB. Erst kurz vor dem Abpfiff kassierte die Mannschaft von Mevlüt Ata im Hinspiel den Gegentreffer zum 1:2, nachdem Nico Andreadakis zuvor ausgeglichen hatte und die Mannschaft nach einer roten Karte gegen Mario Zoranovic lange Zeit in Unterzahl agiert hatte.

 

Nun hat der VfB im heimischen Jahnstadion die Möglichkeit zur Revanche. „Das wird ein schweres Spiel, aber wir wollen trotzdem punkten“, so Trainer Mevlüt Ata. Die Arminen schieden unter der Woche im Kreispokal gegen Sterkrade Nord aus und gehen personell geschwächt in die Partie.

 

Presseberichte:

 

VfB Bottrop II - SSV 51 Welheim
(KL B, So., 13 Uhr)

 

Gegen den Tabellenletzten geht der VfB als klarer Favorit ins Spiel. Die Gäste haben sich vorgenommen sich anständig aus der Liga zu verabschieden und werden sicherlich Gegenwehr leisten. Betreut werden die Welheimer nach der Trennung von Trainer Hendrik Biegisch von Jugendleiter Jürgen Döblitz und Obmann Kai Singh, der einige Jahre auch als Trainer und Betreuer in der VfB-Jugend aktiv war.

VfB Bottrop III - Arminia Lirich III
(KL C, So., 17 Uhr)

 

Im Heimspiel geht es am Sonntag gegen die dritte Mannschaft von Arminia Lirich. Im Hinspiel feierte der VfB auf des Gegners Platz einen 3:1-Erfolg und möchte auch auf dem Jahnplatz drei Punkte einfahren.


Personell müssen einige Akteure aus dem Kader von Björn Schnieder nun aber eine Doppelbelastung. Mit Kevin und Mike Trost sowie Niklas Geilich und Dennis Herbst stehen gleich vier Tennisspieler des TC Waldfriede im Kader, die an diesem Wochenende in die Tennissaison in der Bezirksliga einsteigen. Alle vier schwingen am Sonntagmorgen ab 9 Uhr den Schläger. Ihr Einsatz ist zumindest fraglich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0