Desaster im Volkspark Batenbrock

Das Nachholspiel gegen Dostlukspor Bottrop II war für die VfB-Reserve alles andere als von Erfolg gekrönt. Im Volkspark Batebrock setzte es eine schmerzhafte 7:1-Pleite.

Dostlukspor Bottrop II – VfB Bottrop II 7:1
(KL C, 2. Spieltag)

 

Nachdem das ursprünglich für Sonntag angesetzte Duell mit der Zweitvertretung von Dostlukspor Bottrop nicht stattfinden konnte, weil kein Schiedsrichter auf dem Sportplatz in Batenbrock erschien, endete die Neuansetzung am Dienstag mit einem Desaster für die Mannschaft von Trainer Marek Weglicki. Mit 7:1 musste sich die Reserve geschlagen geben.


Insbesondere Stürmer Sercan Istek, der einst für den VfB in der Bezirksliga auf Torejagd ging, war nicht zu stoppen und erzielte gleich fünf Treffer. Der stark besetzte Kader der Gastgeber stellte ein schwaches VfB-Team vor unlösbare Probleme. Denis Bieniek
gelang nur noch Ergebniskosmetik. „Es war eine Katastrophe. Wir haben im Kollektiv versagt“, nahm Verteidiger Marcel Knizik
nach der bitteren Pleite kein Blatt vor den Mund. Es war die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel. hw


VfB: Kluwig, Badura (46. Sprenger), Kaworek, Knizik, T. Wolff, Dickmann (46. Schiel), Scalia, Stuchlik, C. Wolff, Bieniek, Stangenberg
Tore: 1:0 S. Istek (13.), 2:0 S. Istek (FE/28.), 3:0 S. Istek (54.), 4:0 B. Candir (78.), 5:0 T. Senyüz (82.), 6:0 S. Istek (87.), 6:1 Bieniek (88.), 7:1 S. Istek (89.)

 

Presseberichte:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0