Deutlicher Sieg der D2-Junioren

Wieder hieß es Ligaspiel für die D2 des VfB Bottrop um Trainerduo Seeger/Arnold, diesmal war das Schlusslicht Schwarz-Weiß Alstaden zu Gast, doch die jung VfBer blieben auf dem Boden der Tatsachen und nahmen auch diesen Gegner ernst.

VfB Bottrop - Schwarz-Weiß Alstaden 10:1

Bereits nach zwei absolvierten Spielminuten ging Schwarz-Weiß Alstaden durch eine fatale Schiedsrichterentscheidung mit 0:1 aus Sicht der jung VfBer in Führung. Der Schiedsrichter sah eine glasklare Abseitsstellung nicht. Es dauerte bis zur 11. Spielminute bis die Mannschaft des Trainerduos Seeger/Arnold den hochverdienten Ausgleich durch Ibrahim Kekec erzielten konnte.

Ab der 11. Minute spielte nur die Mannschaft des VfB und bereits drei Minuten nach seinem ersten Treffer konnte Ibrahim Kekec zum 2. Mal einnetzen und in der 14. Minute das 2:1 für die jung VfBer erzielen. Nach einer geklärten Ecke in der 18. Minute fasste sich Maik Bronder ein Herz, zog ab und der Ball war drin - 3:1. Die Mannschaft von Seeger/Arnold spielte befreit auf und gab Alstaden so kaum eine Chance eine Tormöglichkeit zu kreieren. In der 22. Minute machte Jared Nelischer sein verdientes Tor, er markierte das 4:1. Doch das war noch nicht alles vor dem Halbzeitpfiff, denn Anis Dik konnte in der 26. Minute doch noch das 5:1 für das Team von Trainerduo Seeger/Arnold machen.

So ging es auch in die Halbzeit.

Kaum wieder angepfiffen ging es auch schon weiter mit dem Torregen, in der 34. Minute konnte Ibrahim Kekec das halbe Dutzend voll machen und seinen 3. Treffer erzielen. Ganze zwei Minuten später durfte auch Luca Eickmann sein Tor machen, er erzielte das 7:1 in der 36. Spielminute. Neun Minuten passierte nichts ehe in der 45. Minute Luca Eickmann zum 8:1 einschob und seinen Doppelpack vollendete.

Doch nicht alles sollte an diesem Samstag pefekt für die jung VfBer laufen, in der 48. Minute konterte Alstaden und schoss auf das Tor vom überzeugenden Tom Gottemeier der den Ball zwar parierte sich aber nach dieser Aktion stark am Knie verletzte und ausgewechselt werden musste, ein Schock für das Trainerduo, die auch sofort handelten und Niklas Heckmann ins Tor stellten der damit auch schon in der E-Jugend Erfahrungen sammeln konnte.

Doch blieb es beim 8:1? - Nein! In der 51. Minute kam es noch dicker für die Schwarz-Weißen sie kassierten das 9:1 und den nächsten Doppelpack von Jared Nelischer. Doch in der 60. Minute wollte Ibrahim Kekec noch eine Schippe drauflegen, das gelang ihm auch, er machte sein 4. Tor und seine Trainer stolz. "Ibrahim Kekec wurde durch seine hohe Trainingsbereitschaft heute belohnt, man hat aber immernoch die Verletzung von Torwart Tom Gottemeier im Hinterkopf ich hoffe das er schnell wieder in unser Tor zurückkehrt." so Trainer Niklas Seeger.

Die jung VfBer holten mit diesem Sieg den 9. Sieg im 9. Spiel und holten sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft.

Am Samstag dem 30.11. sind die Welheimer Löwen zu Gast.

"Dort möchten wir uns natürlich den Wunsch erfüllen und die Hinrunde mit der gesamten Ausbeute an Punkten beenden" so Co-Trainer Dustin Arnold.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Champions (Montag, 25 November 2013 19:19)

    Sauber Jungs,

    jetzt kriegen die Welheimer Löwen noch zweistellig und dann habt Ihr Eure schon jetzt souveräne Hinrunde nochmals mit der maximalen Punktausbeute vergoldet...

  • #2

    Niklas Seeger (Montag, 25 November 2013 21:16)

    Ob zweistellig oder nicht werden wir sehen :-) nicht immer so hoch stapeln !!! Alles ist im Fußball möglich !!! :-)

  • #3

    Dustin Arnold (Dienstag, 26 November 2013 23:05)

    Danke, ja stimmt schon alles ist möglich also Konzentrieren auf Samstag ;-))