Mo

17

Mär

2014

D2 mit Kantersieg

Es war der 16. Spieltag für die Jungs von Seeger/Arnold und die jung VfB'er trafen auf Kunstrasen gegen den Tabellenletzten Glück-Auf Sterkrade an. Das Spiel ging gleich unfassbar gut los, nach genau 49 Sekunden erzielte Jared Nelischer mit einem sehenswerten Weitschuss gleich das 1:0.

Glück-Auf Sterkrade D4 - VfB Bottrop 2:18 (1:8)

In der 7. Spielminute schoss Neuzugang Dawid Krych sein 1. Sasiontor und erzielte das 2:0. In Spielminute 8 und 9 erzielte Robert Dick mit zwei Treffern und einem schnellen Doppelpack das 3:0 und das 4:0. Das Spiel war so auch schon in den ersten 10 Minuten entschieden. Nun kam der Zug der jung VfB'er ins rollen. In der 16. - 17. und 18. Minute machten Yannik Copolla, Robert Dick und wieder Yannik Copolla das 5:0 das 6:0 und das 7:0.

Hinten sah ziemlich gut aus für die jung VfB'er aber nach Nachlässigkeit der Abwehr erzielte Glück-Auf den Ehrentreffer in der 26. Minute. Doch davon ließ sich das Team von Seeger/Arnold nicht beeindrucken und spielten weiter entschlossen nach vorne, nach schöner Passstafette über vier Stationen machte Dawid Krych sein 2. Sasiontor und mit dem 8:1 auch das Halbzeitresultat. In der 2. Halbzeit wollten die jung VfB'er es nochmal allen zeigen nach einem ziemlichen Hammer von Ali Özel und dem 9:1 schossen sich die Jungs erst richtig ein. In der 38. Spielminute machte Aussenturbo Maik Bronder sein 9. Sasiontreffer und machte ebenfalls mit dem 10:1 den zweistelligen Bereich voll. Ganze zwei Minuten später kam Glück-Auf nach vorne und erzielte mit dem ersten Schuss in der zweiten Halbzeit das 10:2. Doch dann überrannten die starke D2 vom VfB den Gegner und machte von der 42. bis zur 52. Spielminute durch einen schönen Freistoß von Cemil Öztürk, und weiteren Treffern von Robert Dick, Ibrahim Kekec, Robert Dick und Maik Bronder aus einem zeitlichem 10:2 ein grandioses 15:2 (!). Doch das wars noch nicht, in der 54. und 55. Minute legten Ibrahim Kekec und Robert Dick noch zwei weitere Treffer drauf ehe dann in der 59. Minute das letzte Tor und das 18:2 durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Niklas Heckmann fiel.

"Sensationell was unsere Jungs da abgeliefert haben, jetzt kommen die Spiele der Sasion." sagte Niklas Seeger nach der Partie.

Dustin Arnold ergänzte: "Jetzt muss es nur noch so weiter gehen."

Am Samstag dem 22.3 kommt dann die D2 von VfR 08 Oberhausen ins Jahnstadion wo die Jung VfB'er ihre +112 Tordifferenz weiter ausbauen wollen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0