Drei Siege für VfB-Herren

Ein Wochenende nach Maß haben die Herren des VfB hinter sich: In der Landesliga siegte die erste Mannschaft beim Vogelheimer SV mit 2:1, ein echtes Torfestival feierte die Zweite beim 6:3-Erfolg bei Safakspor III. Deutlich machte es auch die Drittvertretung, die ihr Auswärtsspiel bei der BSG Mengede mit 4:0 gewinnen konnte.

Vogelheimer SV - VfB Bottrop 1:2

(Landesliga)

 

"Jede Serie ist dazu da um mal gebrochen zu werden", umschreibt Christian Müller den ersten Auswärtsdreier dieser Saison für den VfB. "Und wir haben es somit geschafft, die Vogelheimer mit in den Tabellenkeller zu ziehen", freut sich der Co-Trainer gleich doppelt.
Die Schwarz-Weißen überzeugten heute mit einer starken Defensivleistung und ließen deutlich den Aufwärtstrend der letzten Woche erkennen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgte heute dafür, dass die Gastgeber nicht wirklich zur Entfaltung und somit kaum zu Torchancen kamen. Der Führungstreffer für die Bottroper fiel in der 45. Spielminute durch Torjäger Samet Sadiklar, der nach einem schönen Zusammenspiel mit Burak Öktem eben durch Öktem mustergültig bedient wurde. Nach dem Seitenwechsel machte es Öktem dann selbst, denn er knallte einen Freistoß in der 75. Minute nach Marke "Sonntagsschuß" - so Chrsitian Müller - in den Winkel und baute somit die Führung aus. Zu keiner Zeit war diese wichtige Führung für die VfB-er in Gefahr; und ohne einen einzelnen Spieler aus dem Ata-Team loben zu wollen, ließ Christian Müller dennoch das eine oder andere Einzellob raus. "Marvin Höner hat heute klasse das Spiel gemacht, Oktay Semiz, Samet Sadiklar und Burak Öktem haben heute sehr viel gearbeitet. Sie waren heute nur ein Beispiel für diese tolle Mannschaftsleitung, die uns sehr zufrieden stimmt", weiß Müller. Auch Pascal Bauer zeigte in den Augen der Trainer heute ein überragendes Spiel als er für den Debütanten David Gajda ins Spiel kam, der mit Verdacht auf Muskelfaserriß schon frühzeitig aus dem Spiel musste. "Pascal hat sofort ins Spiel gefunden und war heute auch sehr wertvoll für uns", so der Co-Trainer weiterhin lobend.

 

Der Anschlußtreffer fiel erst in der Nachspielzeit und war somit nur Ergebniskosmetik. Die VfB-er hoffen nun, dass die Verletzten wieder allmählich gesund zum Kader stoßen und die Mannschaft breiter aufgestellt sein wird. Die Ata-Elf hat mit diesem wichtigen Sieg einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht und bereits am Mittwoch soll der nächste Schritt gegen den Duisburger SV im Heimspiel folgen.

 

Text: www.aufmplatz.com

Safakspor Oberhausen III - VfB Bottrop II 3:6 (1:1)

(KL B)

 

Bei Safakspor Oberhausen feierte die zweite Mannschaft den zweiten Sieg unter dem neuen Trainer Christian Paul. Beim 6:3-Erfolg trugen sich Michael Scheit (2), Denis Bieniek, Maximilian Elvermann, Kai Barwich und Christian Wolff in die Torjägerliste ein. In der Tabelle verbesserte sich die Reserve auf Rang acht.

Am kommenden Sonntag geht es auf heimischem Platz gegen den SV Vorwärts 08, der vom ehemaligen VfB-Spieler Fahrudin Kovac gecoacht wird und sich im Abstiegskampf befindet.

BSG Mengede (Hobby BOT II) - VfB Bottrop III 0:4

(KL C)

 

Deutlicher Sieg in einem zähen Spiel - die Drittvertretung konnte am Wochenende spielerisch kaum glänzen, fuhr aber dennoch einen ungefährdeten Sieg ein.

Niklas Geilich hatte den VfB in der ersten Halbzeit in Führung gebracht und seine Farben nach dem Seitenwechsel per Handelfmeter mit 2:0 in Front gebracht. Den schönsten Spielzug der Partie vollendete Ulrich Misz per Volleyschuss zum 3:0. Daniel Kaiser traf in der Schlussminute aus kurzer Distand zum Endstand von 4:0. "Wir tun uns noch schwer damit, den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen, schließen Angriffe zu schnell ab. Dafür stehen wir defensiv deutlich kompakter als in der Hinrunde, das wird uns in vielen Spielen noch zu Gute kommen. Wir sind auf dem richtigen Weg", lautete die Bilanz von VfB-Trainer Björn Schnieder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0