So

08

Jun

2014

Frauen mit Kantersieg

Mit einer halbstündigen Verspätung wurde das Meisterschaftsspiel gegen die SG Osterfeld angepfiffen. Drei VfB-Spielerinnen hingen noch fest, konnten aber noch im Zeitrahmen erscheinen und so konnten die VfB`lerinnen mit 12 Spielerinnen in die Partie gehen.

(12) SG Osterfeld – (9) VfB Bottrop = 1:8 (0:4)
(Kreisliga A, 25. Spieltag)

Gegen das Tabellenschlußlicht SG Osterfeld der Kreisliga A ist Vorsicht geboten. Die VfB`lerinnen gingen deswegen voller Konzentration ins Spiel und mit dem nötigen Respekt für den Tabellenletzten. So ging es in der ersten Halbzeit hauptsächlich in Richtung SGO-Tor. Die VfB`lerinnen zeigten wieder Spielpräsenz und erarbeiteten sich ein Chancenplus und in der 6. Spielminute brachte Tamana Ahmadi ihre Sturmpartnerin Karin Mosgoll in Szene. Die setzte sich von einer Gegenspielerin bedrängt über rechts in den Strafraum durch und traf den linken Innenpfosten, von dort fand der Ball den Weg zum 1:0 ins Tor. Das erste Saisontor für Neuzugang Karin Mosgoll. Das erlernte aus dem Spiel gegen SF Königshardt wurde jetzt im Spiel gegen SG Osterfeld umgesetzt und es gab kaum eine Torchance für die Gegnerinnen. Die VfB`lerinnen vergaben mehrere 100%ige Torchancen und erst in der 26. Spielminute fand nach Zuspiel Ann-Katrin Thewes Stürmerin Tamana Ahmadi die nötige Ruhe vor dem Tor und schob zum 2:0 ein. Keine zwei Minuten später eroberte sich Fatma Karakullukcu den Spielball, lief alleine auf das SGO-Tor zu und vollendete flach ins linke untere Eck zum 3:0. In der 38. Spielminute konnte Tamana Ahmadi nach Zuspiel Katharina Hagemann zum 4:0 einnetzen, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Spiel, VfB spielte überlegen, die SGO spielte mit und war nicht ungefährlich. Dennoch gelang den VfB`lerinnen in der 52. Spielminute das nächste Tor. Burcu Yalcin brachte einen genauen Pass auf Karin Mosgoll, die sprintete ihrer Gegenspielerin davon und versenkte den Ball unten halbrechts zum 5:0. In der 53. Spielminute folgte dann ein Eckball für SGO der von Ann-Katrin Thewes unhaltbar ins eigene Netz abgefälscht wurde.....5:1. In der 64. Spielminute zauberten sich dann Tamana Ahmadi und Katharina Hagemann im Zusammenspiel vor das gegnerische Tor, Tamana Ahmadi war es dann vorbehalten ins Gehäuse einzuschieben, 6:1. Fatma Karakullukcu setzte in der 76. Spielminute noch einen drauf, nachdem sie sich den Ball erobert hatte, schlenzte sie diesen aus ca. 20m zum 7:1 in den rechten Winkel, ein Traumtor. In der 85. Spielminute konnte Tamana Ahmadi mit ihren vierten Treffer im Spiel einnetzen, nach Vorlage Ann-Katrin Thewes. In der 89. Spielminute rasselten Torhüterin Mandy Seek und eine SGO-Stürmerin im Strafraum zusammen, den gepfiffenen Elfmeter konnten die Oberhausenerinnen aber nicht nutzen.     

   

(16) Ann-Katrin Thewes


Tore/Vorlagen

Vorlage: Tamana Ahmadi (18)
Vorlage: Tamana Ahmadi (18)
Vorlage: Ann-Katrin Thewes (16)
Vorlage: Ann-Katrin Thewes (16)
Vorlage: keine
Vorlage: keine
Vorlage: Katharina Hagemann (10)
Vorlage: Katharina Hagemann (10)
Vorlage: Burcu Yalcin (7)
Vorlage: Burcu Yalcin (7)
Vorlage: Katharina Hagemann (10)
Vorlage: Katharina Hagemann (10)
Vorlage: keine
Vorlage: keine
Vorlage: Ann-Katrin Thewes (16)
Vorlage: Ann-Katrin Thewes (16)

Besondere Vorkommnisse

 

53. min - Eigentor - Ann-Katrin Thewes (16)

 

89. min - Gelbe Karte - Mandy Seek (1)

 

89. min - Elfmeter - für SG Osterfeld (verschossen)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0