Zufriedenstellender Einstand

Da die „Meisterschaftsrunde“ seit vergangener Woche beendet ist, beginnt für unsere U9-Junioren nun eine intensive Turnierreihe. Mit von der Partie auch unsere externen Neuzugänge Noah, „Abbi“, Tristan, Murat und Max. Wir stellten beim Turnier von Rhenania Hamborn, aufgrund des nun großen Kaders, gleich zwei Teams. Team „weiß und Team „schwarz“.

Beide Mannschaften hatten insgesamt fünf Spiele an diesem Turniertag. Während Team „Weiß“ ungeschlagen blieb, musste das „schwarze Team“ eine ärgerliche Niederlage gegen Tura 88 Duisburg einstecken.


Insgesamt waren wir mit dem Verlauf sehr zufrieden.


Team „weiß“:

Ergebnisse:

Rhenania Hamborn 1:1

SF Hamborn 07 2:1

Tus Düsseldorf Nord 4:0

FSV Duisburg II 2:0

VfL Repelen 6:1


Zum Einsatz kamen:

Jonas Ermeling, Hussein Maatouk, Murat Akyüz, Max Zachariasz, Lennart Salamon, Emre Özen, Tim Sturm und Jayden Paul


Torschützen:

Emre Özen (5), Tim Sturm (3), Lennart Salamon (3), Max Zachariasz (2), Murat Akyüz (1), Hussein Maatouk (1), Jayden Paul (1)


Team „schwarz“:

Ergebnisse:

FSV Duisburg I 3:0

TV Jahn Hiesfeld 2:0

VfL Repelen 6:0

Tura 88 Duisburg 0:1

SF Hamborn 07 1:1


Zum Einsatz kamen:

Melih Karatag, Haitam Gabaldon Khali, Tom Wojtusch, Jeremy Schittko, Richard Kerwer, Tristan Ornot, Noah Krzyzanowski und Canberke Sentürk


Torschützen:

Noah Krzyzanowski (6), Richard Kerwer (3) Canberke Sentürk (1), Tristan Ornot (1), Jeremy Schittko (1).


Einen Tag später spielte ein Mix aus beiden Teams ein gut besetztes Turnier in Bochum-Höntrop. Gespielt wurde in drei Fünfergruppen mit anschließendem Viertelfinale.


Es ging gut los, denn die erste Partie gegen SW Eppendorf dominierte unser neu zusammengewürfeltes Team. Schöne Spielzüge waren zu erkennen und die neuformierte „Abwehr“ stand sicher.


Doch bereits im darauffolgenden Gruppenspiel gegen den FC Neuruhrort klappte rein gar nichts mehr und so reichte es kurz vor Schluss lediglich zum 1:2 Anschlusstreffer durch den agilen Noah.


Ein glücklicher Sieg gegen TuS Stockum und ein mageres 0:0 gegen Westfalia Huckarde reichten zum Viertelfinaleinzug.


Dort wartete wiederrum der FC Neuruhrort auf uns und wir revanchierten uns für die Niederlage in der Vorrunde.


Das Halbfinale gewannen wir durch einen Treffer in der Schlussminute von Tim mit 1:0 gegen Lütgendortmund.


Das Finale gegen Eintracht Erle verlief ausgeglichen und wurde durch einen fatalen Fehler in der Defensive entschieden. Da hat man gemerkt, dass die Jungs sich noch ein wenig einspielen müssen. Aber diese Zeit sollten wir ihnen auch geben.


Insgesamt ein toller 2. Platz beim SV Höntrop


Zum Einsatz kamen:

Melih Karatag, Jeremy Schittko, Haitam Gabaldon Khali, Hussein Maatouk, Lennart Salamon, Tim Sturm, Tristan Ornot, Richard Kerwer und Noah Krzyzanowski


Torschützen:

Noah Krzyzanowski (2), Richard Kerwer (2), Jeremy Schittko (2), Tim Sturm (1), Tristan Ornot (1), Lennart Salamon (1)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0