U14 dominiert auch bei Post Oberhausen

Die U14 gewinnt mit 4:1 das Testspiel gegen Post Oberhausen. Im ersten Spiel ohne den erfolgreichen Trainer Dustin Arnold, ging es für Kevin Pietrucha und Fabian Sosna erfolgreich weiter. Die U14 knüpfte an die Starken Vorleistungen an.

Nach einigen Minuten eröffnete Dawid das Spiel mit einem Tempodribbling und machte das 1:0. Doch die schnellen und Konterstarken Oberhausner versuchten die U14 auszuspielen. Dies gelang allerdings nur selten, unteranderem kurz vor dem Halbzeitpfiff zum Halbzeitstand von 1:1.


In der zweiten Halbzeit, spielten die Bottroper dann einen tollen Fußball. Zweikampfstark, bissig und spielfreudig zeigte sich die Truppe von Kevin Pietrucha und Fabian Sosna. Die harte Vorbereitung hat sich ausgezahlt, denn die U14 war läuferisch und konditionell klar überlegen und dominierte die 2. Halbzeit.

Japhi spielte einen klasse Pass zu Jared, der zum 2:1 traf. Die Bottroper unter Anführung vom kämpferischen Kapitän Adem, machten weiter Druck. Die hohe Laufbereitschaft und der ständige Druck der VfBer, zwang Post dazu, Fehler zu machen. So gelang sogar ein Rückpass der Oberhausener ins eigene Tor. Das 4:1 gelang dann durch einen starken direkt verwandelten Freistoß von Ali. Der Einsatz war stark, auch der angeschlagene Nico kämpfte für die Mannschaft nach einer kleinen Pause bis zum Schluss.

Es wurde viel getestet. Ibo, Seyfullah, Sefa und Dawid zeigten trotz der ungewohnten Positionen ein starkes Spiel. Robert übte als Stürmer den hohen Druck auf die Abwehrkette der Oberhausener aus und zwang sie dazu, Fehler zu machen. Niklas und Nico liessen in der Verteidigung nichts anbrennen. Auch die Flügelspieler Luca und Adem zeigten ein gutes Spiel. Die eingespielte Doppel 6 um Jared und Japhi, zeigte die gewohnt starke Leistung, sowie der eingewechselte Hamza und Ali, die im Spiel sehr überzeugten. Abgeschlossen vom souveränen Listo, macht es Spaß den Jungs zu zugucken wie sie Fußball spielen.


Ein super Fußball, macht Hoffnung auf die weiteren Saisonspiele!


Der Tabellenführer trifft am Sonntag auf Blau Weiß Fuhlenbrock und wird dort alles daran setzten, um den Derbysieg ins Jahnstadion zu holen und die Tabellenführung zu halten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0