Pokalkrimi der B1

Am Montag dem 19.10.15 wurden wir Zeuge eines wahren Pokalkrimis.Es war alles dabei Emotionen,Kampf,Freude und auch Trauer. Die Partie begann pünktlich um 18.15Uhr auf der Platzanlage des TSV Safakspor

Die Hausherren begannen direkt druckvoll und trafen früh glücklich durch ein Gewusel im 16er zum derzeit verdienten 1-0. Der VfB war nach dem Treffer wie wachgerüttelt und erspielte sich einige sehr gefährliche Torchancen mit Mounir,Can Esen,Alpay und Emre.Minuten später erzielte unser VfB mit einer super Kombination zwischen Ali Al-Hakim und Can Esen zum 1-1 Ausgleich.Torschütze Can Esen.Während wir uns über den Ausgleich freuten erlitt eines der Spieler des TSV Safakspor eine schwere Knieverletzung und musste ins Krankenhaus geliefert werden. Unsere Truppe erhöhte den Druck und erzielte einige Zeit später hochverdient durch ein super Solo vom rechten Flügelflitzer Alpay Esen zur 2-1 Führung unseres VfB .Das war auch der Halbzeitstand .


Die 2. Halbzeit begann unsere Truppe wie auch in der 1.Halbzeit zunächst unkonzentriert,was dem TSV Safakspor viele kleine Tormöglichkeiten bot.

In Folge einer dieser Situation traf der TSV zum 2-2 Ausgleich.Unsere Truppe wurde wie auch in der 1.Halbzeit durch den Gegentreffer wachgerüttelt und traf kurze Zeit später per Foulelfmeter zum 3-2 Torschütze wieder Can Esen.Der gegnerische Torwart bekam hierbei auch noch die rote Karte.Alles lief positiv für unsere Truppe die nach dem 3-2 alles richtig machte, Ball laufen lassen,viel reden etc. jedoch wäre Fussball nicht so faszinierend wenn keine kleine Wunder geschehen würden denn das war ein Wunder.Der TSV traf gegen Ende der Partie zum unverdienten 3-3 und es hieß plötzlich Verlängerung (2×10min.)


Der Gegner bekam in der letzten Minute noch eine rote Karte. Der nun dezimierte TSV versuchte sich in der Verlängerung nun ins Elfmeterschießen zu retten.Das Spiel hatte fortan sehr viele Unterbrechungen und grobe Fauls Seitens des TSV Safakspor ,was zu einer Verletzung am VfB Stürmer Mounir führte.


Als jeder sich auf ein Elfmeterschiessen einstellte ,traf der in der Verlängerung eingewechselte Okan Yildirim mit einem Hammer Freistoß ala Calhanoglu aus knapp 25 Metern zum 4-3 Endstand.


Somit steht der VfB Bottrop hochverdient im Halbfinale des Kreispokals der B-Junioren.


Wir wünschen dem Spieler, der sich schwer verletzt hat alles Gute und gute Besserung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0