U10 mit deutlichem Sieg über Rhenania

Die Voraussetzungen hätten sicherlich besser sein können vor dem Derby bei Rhenania Bottrop, denn mit Jeremy, Moritz und Selim fehlten uns gleich drei Kids. Zudem waren die Gastgeber nach ihrem Erfolg in der Vorwoche gegen Blau Weiß Fuhlenbrock bis in die Haarspitzen motiviert und wollten sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Dennoch waren die Rhenanen vom Anpfiff an hoffnungslos unterlegen. Es war ein deutlicher Klassenunterschied zu erkennen. Unsere U10 kombinierte sich leicht und locker durch den Abwehrriegel der Gastgeber und ließ in der Defensive nichts anbrennen. Lediglich beim einzigen Gegentreffer kam es zu einem Missverständnis zwischen unserem Torwart und der Abwehr.

 

Besonders im ersten Durchgang ließen wir noch einige Chancen liegen und so stand es zur Halbzeit „nur“ 1:6.

 

Unsere „Maschinen“ waren auch im zweiten Spielabschnitt „heiß wie Frittenfett“ auf weitere Tore und Angriff über Angriff rollte auf das gegnerische Tor. So gewannen wir letztendlich hochverdient mit 14:1 und hatten eine Menge Spaß an diesem Spiel ;)

 

Zum Einsatz kamen:

Melih Karatag, Richard Kerwer, Hussein Maatouk, Murat Akyüz, Tim Rachny, Tristan Ornot, Noah Krzyzanowski und Felix Surmann

 

Torschützen:

Felix Surmann (6), Noah Krzyzanowski (3), Richard Kerwer (3), Tim Rachny (2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Niko (Samstag, 30 April 2016 17:48)

    Maschinen :)
    Sehr gut gemacht.
    Svr hat nur bisschen Pech gehabt.
    Unentschieden wäre drin gewesen