F2 TURNIERSIEGER IN OSTERFELD

Unsere F2 hat zum Auftakt in den Turnier-Juni einen sensationellen Tag erwischt und das Turnier bei Adler Osterfeld gewonnen. Mit vier Siegen und einem Remis bei 13:3 Toren verwiesen wir alle Gegner in der Gruppe B auf die weiteren Plätze, in der Parallelgruppe siegte der Gastgeber Adler Osterfeld.

Das erste Spiel unserer Jungs entpuppte sich als Geduldspiel, wir dominierten den Gegner Adler Union Frintrop in allen Belangen, einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Tylers Distanzschuss scheiterte am Pfosten, Batuhans Nachsetzer konnte pariert werden und letztlich verfehlte Masud knapp, das war die beste Dreifachgelegenheit nach fünf Minuten. Nur kurze Zeit später setzte sich Kelly durch, setzte die Kugel links am Gehäuse vorbei, auch Dogus Versuch konnte der Keeper entschärfen. Kurz vor dem Ende flog ein sehr guter Eckball von Tyler in die Mitte, Batuhans Kopfball war nicht platziert genug und konnte kurz geklärt werden. An der Mittellinie nahm Sayfullah Maß und löffelte den Ball in Richtung Winkel, aber erneut flog der Frintroper Torwart durch die Lüfte und bewahrte den Essenern das torlose Remis. Als nun alle schon das 0:0 abgehakt hatten, schlugen unsere Jungs doch noch zu und belohnten sich spät für ihren kräftezehrenden Aufwand. Tyler steckte das Spielgerät perfekt zwischen zwei Verteidigern für Masud durch, unsere Nummer 7 blieb eiskalt und verwandelte zum 1:0-Siegtreffer.

 

Das zweite Spiel bestritten wir gegen den anderen VfB aus Solingen, es avancierte zum Schützenfest. Tyler eröffnete den Torreigen in der ersten Minute mit einem platzierten Rechtsschuss, Traumtor. Nur vier Minuten später stellte Masud auf 2:0, nachdem er zusammen mit Kelly die Hintermannschaft bei einem Konter schwindelig gespielt hatte. In der siebten Minute eroberte Dogus den Ball im Mittelfeld, Batuhan schoss zwar nur einen Gegenspieler an, der Abpraller landete jedoch bei Kelly, der nicht lange fackelte und zum 3:0 einnetzte. Der nächste Angriff brachte das nächste Tor mit sich, es war ein wahrhaftiges Spektakel. Dogus hatte immer wieder unermüdlich den Weg nach vorne mitgemacht, in dieser achten Minute wurde er von Batuhan freigespielt und zog aus halblinker Position mit dem starken rechten Fuß ab, ehe der Ball unhaltbar einschlug. Außerdem reihte sich Sayfullah in die Torschützenliste ein, sein Treffer war ein gelöffelter Distanzschuss im Anschluss an eine abgewehrte Ecke. Der perfekt getroffene Ball setzte sich genau unter die Latte ins Netz, 5:0. Für den letzten Paukenschlag sorgte eine linksseitige Koproduktion. Masud schloss einen Angriff über den Flügel mit einem Schuss ab, Dogus stand vor dem Kasten und hielt den Fuß in den Schuss, sodass er ihn unhaltbar abfälschte. Das Tor zum 6:0-Endstand, das sowohl Masud als auch Dogus gehört, markierte den Schlusspunkt in einem kurzweiligen, fußballerisch ansehnlich vorgetragenen Akt unserer F2.

 

Die äußeren Bedingungen waren indes top, 25 Grad und angenehm warmer Sonnenschein begleiteten uns auf dem Weg zum Turniersieg. Nach einer sehr langen Pause von über einer Stunde kam es zum dritten Kräftemessen des Vormittags, Kontrahent auf dem Kunstrasen war die SG Orken Noithausen. Zu Beginn erlebten wir die -bei diesem Spiel leider nur bildlich gesprochene- kalte Dusche, der wir uns lieber außerhalb des Platzes unterzogen hätten. Das frühe Gegentor nach zwei Minuten brachte die Jungs nach den beiden souveränen Siegen zuvor auf den Boden der Tatsachen zurück. Es dauerte ein paar Minuten bis wir uns von dem Schock erholten und unsere Offensivmaschine wieder auf Touren kam. Ibrahim und Ceyhan, die heute bei uns ausgeholfen haben - Danke dafür - sorgten für die Wende. Während Ibrahim die Defensive zusammen mit Sayfullah sehr gut zusammenhielt, setzte Ceyhan, der gegen Noithausen sein erstes Spiel am heutigen Tag machte, eher im offensiven Bereich Akzente. Seine Gedankenschnelligkeit sowie eine klasse Ballmitnahme ermöglichten ihm die freie Bahn zum 1:1 nach sieben Minuten, der Ball passte genau zwischen den Pfosten und den sich vergeblich streckenden Keeper. Ceyhan sorgte mit einem wuchtigen Kopfball nach Tylers Ecke auch für das 2:1, die Partie war gedreht und das Momentum kippte nun auf unsere Seite. Dogus legte den Ball quer, Masud erhöhte auf 3:1, plötzlich lief der Schnellzug wieder auf Torejagd.

 

Im vorgezogenen Finale um den Turniersieg duellierten sich unsere Jungs nun mit dem STV Hünxe, die ihre weite Anreise mit guter spielerischer Leistung wett machten. Hünxe hatte auch die erste Chance des Spiels, Mete-Han lief heute aber zur Höchstform auf und zeigte das gesamte Turnier über eine großartige, mitreißende Torwartleistung. Wir warfen uns in jeden Schussversuch der Hünxer, die Begegnung war extrem körperbetont. Nach sechs Minuten brachte uns Ceyhan in Führung, sein Rechtsschuss war nicht zu halten. Bereits zwei Minuten später konterten Tyler und Kelly über rechts, letzterer traf zum 2:0, nachdem zuvor Tyler eine punktgenaue Flanke geschlagen hatte. Bislang passte alles, das 1:2 in der 14.Minute brachte uns aber noch einmal ins Wanken. In den letzten Sekunden zirkelte der Mittelfeldspieler der STV den Ball an den Außenpfosten, das Glück war in diesem Fall auf unserer Seite. Es blieb letztlich bei einem 2:1, wenngleich - so fair muss man sein - ein Unentschieden von den Spielanteilen her gerecht gewesen wäre.

 

Nun benötigten wir noch einen Punkt gegen die F1 (!) von Rhenania Bottrop. Die aus den vielen Spielen bei warmem Wetter resultierende Müdigkeit war beiden Teams anzumerken, nach drei Minuten gerieten wir in Rückstand durch einen Stellungsfehler in der Abwehr. Doch unsere Jungs konnten noch einmal alle Kräfte mobilisieren, nach fünf Minuten zimmerte Batuhan den Ball an die Querlatte. Masuds Schuss wurde vom Torwart zur Ecke geklärt, die wiederum von Tyler getreten und von Ceyhan in der Mitte abgeschlossen wurde; ein Rhenane klärte auf der Linie. So musste es heute der Mann für die wichtigen Tore richten, Masud! Eine Minute vor Schluss fasste er sich ein Herz und pflasterte die Kugel mit einer immensen Wucht ins Tor. Das hochverdiente und spektakulär erkämpfte 1:1 ließ alle Dämme brechen und machte die Nachricht des Tages amtlich und perfekt:

 

Die F2 des VfB Bottrop, unsere Jungs, sind Turniersieger beim Pfingstturnier in Adler Osterfeld!

 

Glück Auf

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Benedikt Mies (Samstag, 17 Juni 2017 17:39)

    Auch euch allen gratuliere ich von ganzem Herzen zu eurer hervorragenden Gesamtleistung in der Saison 2016/17.Es macht mir großen Spaß , an euren Erfolgen mit teilnehmen zu dürfen.Macht weiter so!!!!!Alle für die Manschaft,alle für den
    V. F. B . Bottrop 1900 eV