1.Mannschaft feiert souveränen Auswärtssieg

Unsere 1.Mannschaft hat beim Spiel unter der Woche in Rhede mit 6:0 (2:0) beim SV Krechting gewonnen und dadurch die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Drei Tage nach dem hart erkämpften 2:1-Derbysieg gegen den SV Fortuna zeigte unsere Elf eine deutliche Leistungssteigerung, die sich nicht nur im Ergebnis widerspiegelt, sondern auch die

                               Ambitionen dieses Teams untermauert.

 

SV Krechting - VfB Bottrop 0:6 (0:2)

(Bezirksliga, 2.Spieltag)

 

19.32 Uhr, das Flutlichtspiel in der Englischen Woche begann sofort mit einer extremen Druckphase des VfB. Auch unser Trainer Mevlüt Ata zeigte sich später erfreut: "Besonders am Anfang sind wir sehr gut ins Pressing gegangen und konnten unseren Gegner früh unter Druck setzen." Daraus resultierend erzielte Pierre Weyerhorst schon nach sieben Minuten die frühe Führung, nachdem er von Cem Sakiz auf der linken Seite in Szene gesetzt worden war. Im Anschluss nahm das Pressingverhalten immer mehr ab, die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel. "Wir haben zu oft den schwierigen Ball gespielt, da müssen wir mehr an uns glauben und mutiger spielen.", weiß auch Ata über diese Phase des Spiels zu berichten. Die Krechtinger wurden engagierter, doch konnten nichts Zählbares in diesen Minuten erzielen. Dann setzte es kurz vor dem Pausentee einen Nackenschlag für die Hausherren. Eine kurz ausgeführte Ecke von Cem Sakiz und Amrullah Bayhoca brachte Devin Müller ins Spiel, der glänzend den zweiten Treffer des Tages von Pierre Weyerhorst auflegte – 2:0!

Das war ein wichtiges Tor zum viel zitierten psychologisch günstigen Zeitpunkt, denn nach dem Seitenwechsel brach Krechting komplett aus den Fugen. Es dauerte nicht einmal 50 Sekunden, ehe ein Lupfer von Amrullah Bayhoca das Ergebnis auf 3:0 stellte. Marcel Dibowskis Schuss nur eine Minute später wurde unhaltbar abgefälscht, sodass mit dem 0:4 aus Sicht der Rheder das Spiel gelaufen war. Zu allem Überfluss und mit einer gehörigen Portion Frust vergriff sich der Krechtinger Kapitän beim regen Austausch mit dem Schiedsrichter in der Wortwahl und durfte frühzeitig duschen gehen. In Überzahl legten wir uns den Gegner zurecht, Jan-Hendrik Kania erhöhte zehn Minuten vor Ladenschluss auf 5:0, Nico Andreadakis machte in der Schlussminute mit einem herrlichen Freistoßtreffer aus 18 Metern das halbe Dutzend voll.

 

Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel und einem gelungenen Saisonstart zeigten sich alle erleichtert. Kapitän Kevin Wagener analysierte den Abend kurz und knapp: "Wir haben gerade die ersten 20 Minuten stark gespielt, den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Der Doppelschlag nach der Pause hat uns dann die Entscheidung gebracht. Wir haben bärenstark gespielt und gekämpft. Dieser Kampfgeist zeichnet uns als Mannschaft wirklich aus." Amrullah Bayhoca, genannt "Emo", sprach auch von einem "hervorragenden Spiel", richtete seinen Fokus aber auch auf die anstehende Partie am Sonntag: "Dann ist es wieder ein Derby, das ist wichtig und da wollen wir wieder eine gute Leistung zeigen." Am Sonntag gastiert unsere Elf bei der SpVg. Sterkrade 06/07 und das als Tabellenführer.

 

Glück Auf

Tristan Berghoff

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0