Topspiel im Jahnstadion gegen HSV

Am Sonntag geht es heiß her im Jahnstadion. Zum Topspiel des vierten Spieltags empfängt unsere erste Mannschaft das Team aus Hamminkeln. Beide sind gut in die Saison gestartet und bislang ungeschlagen – bislang...

VfB Bottrop - Hamminkelner SV 27.08. 15.15 Uhr

(Bezirksliga, 4.Spieltag)

 

Natürlich kann man nach drei oder vier Spieltagen noch nicht genau sagen, wohin die Reise am Ende der Saison gehen wird. Die Partie am Sonntag dient jedoch für beide Mannschaften als Gradmesser und kleiner Fingerzeig für die kommenden Wochen. Im Falle einer Niederlage könnten die Gäste vom Niederrhein aus dem Kreis Wesel an unserer ersten Mannschaft vorbeiziehen, im Gegenzug würde ein Sieg ein Fünf-Punkte-Polster zwischen uns und den HSV bringen, das man zunächst einmal als komfortabel bezeichnen könnte. Um jedoch dem Konjunktiv einmal den Rücken zu kehren, konzentrieren wir uns auf die Zahlen und Fakten. Hamminkeln bringt den Schwung von zuletzt zwei Heimsiegen mit (2:1 gegen SC 20 Oberhausen, 1:0 gegen Krechting), auch bei Fortuna Bottrop (1:1) konnte man einen Punkt entführen. Eine Überraschung gab es unter der Woche, als man im Kreispokal bei A-Ligist Rees ausschied.

Die Spiele waren allesamt knapp und eng bis zum Schluss, ähnliche Szenarien erwartet unser Trainer Mevlüt Ata auch am Sonntag. "Ohne Niederlage und mit einem Sieg gegen den stark aufspielenden SC 20 dürfen wir Hamminkeln auf keinen Fall unterschätzen. Eine defensiv starke Mannschaft, aber wir werden alles versuchen, unsere kleine Serie auszubauen." Nicht bei diesem schwierigen Unterfangen helfen können weiterhin Samuel Kahnert, Maurice Riesner, Nico Albert und Fabian Blanik, die allesamt passen müssen.

Anstoß im Jahnstadion ist um 15.15 Uhr, dann rollt der Ball und es entscheidet sich, wessen Serie ein Ende findet.

VfB Bottrop II - DJK Adler Oberhausen 27.08. 13 Uhr

(Kreisliga A, 2.Spieltag)

 

Etwa zwei Stunden vorher bestreitet unsere zweite Mannschaft ihr erstes Heimspiel dieser noch jungen Saison. Gegner im Jahnstadion ist der DJK Adler Oberhausen. Während unsere Mannen vergangenen Sonntag bei Sterkrade 72 unterlagen, feierte der DJK einen überraschenden 2:0-Erfolg über SW Alstaden. Dennoch wird ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, beide Mannschaften haben als Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben. Für uns sind genau diese Spiele wichtig, um entscheidende Punkte einzusammeln. Auch unser Trainer Michael Buhlmann weiß um die Bedeutung dieses Spiels. "Wir wollen versuchen, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen und natürlich möglichst punkten. Das ist ein Spiel, nach dem man weiß, wo man steht." Am Sonntag um 13 Uhr geht die Jagd nach den ersten Punkten der Saison los.

 

Unsere dritte Mannschaft gastiert bei SUS 21 Oberhausen II.

 

Glück Auf

Tristan Berghoff

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0