Erste Mannschaft gastiert in Osterfeld

Nach dem knappen 2:1-Erfolg gegen Hamminkeln möchte unsere erste Mannschaft nun ihre Siegesserie ausbauen, Gegner beim dritten Auswärtsspiel der Saison ist Adler Osterfeld. Auch unsere zweite Mannschaft muss auf fremdem Platz ran - es geht zu Post Oberhausen.

SV Adler Osterfeld - VfB Bottrop 03.09. 15 Uhr

(Bezirksliga, 5.Spieltag)

 

Nach vier Siegen aus vier Spielen steht unsere erste Mannschaft mit einem sehr guten Saisonstart und der Tabellenführung in den Händen dar, der Druck auf die Mannschaft ist für das bevorstehende Derby bei Adler Osterfeld aber noch einmal gewachsen. War diese Begegnung im letzten Jahr noch eine auf Augenhöhe, so nimmt der VfB in dieser Konstellation klar die Favoritenrolle ein. Adler Osterfeld, das nur mäßig in die Saison gestartet ist und beim 1:2 in Krechting letzten Freitag die erste Saisonniederlage hinnehmen musste, läuft den eigenen Ansprüchen hinterher, ist aber auf keinen Fall zu unterschätzen. Das weiß auch unser Trainer Mevlüt Ata. "Wenn es bei Adler läuft, dann können sie jeden schlagen. Wir müssen kämpfen, lauffreudiger sein als letzte Woche und einfacher spielen", fordert er vor dem Duell mit dem Nachbarschaftsklub. Dass die Atmosphäre bei solchen Spielen immer sehr aufgeladen ist, hat unsere Elf zuletzt bei den Derbys gegen Fortuna Bottrop und Sterkrade 06/07 gemerkt. In beiden Partien behielten unsere Mannen jedoch einen kühlen Kopf und entschieden die über weite Strecken engen Partien allesamt für sich. Nun folgt am Sonntag die nächste Zerreißprobe, die es möglichst zu gewinnen gilt, um den tabellarischen Platz an der Sonne zu verteidigen. Das sagt auch Ata: "Wir wollen auch in Adler unsere Punkte einfahren!"

Anstoß an der Siepenstraße ist um 15 Uhr.

Post Oberhausen - VfB Bottrop II 03.09. 15 Uhr

(Kreisliga A, 3.Spieltag)

 

Zeitgleich spielt auch unsere zweite Mannschaft innerhalb des Oberhausener Stadtgebietes, das Team von Michael Buhlmann gastiert bei Post Oberhausen. Besonders wichtig ist das Spiel, da es sich um ein Aufsteigerduell handelt und in den direkten Duellen, sogenannten Sechs-Punkte-Spielen, bereits wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt werden können. Ausgerechnet an diesem Sonntag plagen unser Team personelle Engpässe, die sowohl aus einer Sperre vom vergangenen Spiel als auch aus persönlichen oder beruflichen Abstinenzen resultieren. Trotzdem blickt Buhlmann kämpferisch auf die Partie am Sonntag. "Wir wollen möglichst den Schwung von letzter Woche mitnehmen und auch in Post punkten." Ein ähnliches Torfestival wie beim 4:0 über den DJK Adler Oberhausen vergangene Woche ist insbesondere bei den heimstarken Oberhausenern nicht zu erwarten, wenn aber unser Team eine gute Leistung aufs Parkett zaubern kann, dann sind auch am Sonntag Punkte für den Klassenerhalt im Bereich des Möglichen.

 

Unsere dritte Mannschaft empfängt um 13 Uhr die Zweitvertretung des VfR Bottrop-Ebel.

 

Glück Auf

Tristan Berghoff

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0