VfB Bottrop gastiert am Pfälzer Graben

Unsere 1.Mannschaft hat nach sechs Siegen zum Auftakt eine schwierige Aufgabe vor der Brust, denn es geht zum Auswärtsspiel bei Absteiger Königshardt. Unsere zweite Mannschaft ist zum Aufsteigerduell bei Arminia Klosterhardt III zu Gast und hofft, auswärts erstmals zu punkten.

SF Königshardt – VfB Bottrop 17.9. 15.15 Uhr

(Bezirksliga, 7.Spieltag)

 

Die SF Königshardt und der VfB Bottrop, beide träumen sie von der Landesliga und beide rechnen sich Ambitionen zum Aufstieg aus. Einzig ein Blick auf die Tabelle lässt erahnen, was der Unterschied zwischen beiden Teams ist. Denn während der VfB Bottrop knappe Spiele wie in Osterfeld oder gegen Fortuna Bottrop für sich entscheiden konnte und somit als Tabellenführer dasteht, unterlag Königshardt zweimal knapp, ehe am letzten Sonntag ein mühevoller 1:0-Erfolg beim Tabellenvorletzten Krechting erzielt werden konnte.

Dennoch weiß unser Trainer Mevlüt Ata, dass am Sonntag nicht der SV Haldern auf dem Platz stehen wird, den man ohne große Gegenwehr zum Schützenfest (7:1, s.Bericht) einlud, sondern ein Landesliga-Absteiger. "Sonntag gegen Königshardt wird ein ganz anderes Spiel, das können wir gut einschätzen", sagt der Coach vor der Partie am Pfälzer Graben. Die Marschroute ist ebenfalls gesetzt: "Wir müssen die Zweikämpfe annehmen und versuchen, offensiv zu spielen. Aber natürlich dürfen wir nicht ins offene Messer laufen." Kurz und präzise zusammengefasst heißt das Motto: "Ball laufen lassen und Tore erzwingen!"

Anstoß ist um 15.15 Uhr, dann kämpft der VfB am verflixten siebten Spieltag aufs Neue gegen den ersten Punktverlust.

Arm. Klosterhardt III – VfB Bottrop II 17.9. 15 Uhr (Kreisliga A, 5.Spieltag)

 

Zwei Spiele, zwei Siege, 6:1 Tore, unsere zweite Mannschaft ist Spitzenreiter – zumindest in der Heimtabelle! Auswärts sind unsere Mannen von Michael Buhlmann noch punktlos, lediglich ein Tor konnte in zwei Partien verzeichnet werden. Nun geht es am Sonntag zur Drittvertretung von Arminia Klosterhardt, auswärts...

Ohne Cedric Kroll (Rippenprellung) und ohne Ahmet Katircioglu (Urlaub) hofft Buhlmann auf den ersten Punktgewinn in der Fremde. "Wir möchten nach dem Heimerfolg gegen Glück-Auf (2:1, s.Bericht letzte Woche) auch auswärts etwas Zählbares mitnehmen und den Abstand nach unten vergrößern." Gegen den anderen Aufsteiger aus Klosterhardt ist insbesondere dieses Sechs-Punkte-Spiel ein Big Point im Kampf um den Klassenerhalt. Deshalb appelliert Buhlmann an seine Spieler: "Wir müssen die gleiche Einstellung und Einsatzbereitschaft an den Tag legen wie letzte Woche. Arminia darf man nicht unterschätzen." Denn auch die Gastgeber haben all ihre fünf Punkte zuhause gesammelt und das Auswärtsspiel verloren. Der einzige Unterschied zu unserem Team ist, dass Klosterhardt am Sonntag wieder zuhause agieren kann.

Zwei Aufsteiger im Kampf gegen Abstieg und Auswärtsphobie – Spannung ist garantiert. Angepfiffen wird das Spiel um 15 Uhr.

 

Am Sonntag bereits um 13 Uhr empfängt unsere dritte Mannschaft die SF 08/21 Bottrop II. Während unsereins am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg bejubeln durfte, konnten die Gäste bislang alle Spiele dieser Runde überzeugend gewinnen. Eine schwierige Aufgabe steht den Schwarz-Weißen also gegen diesen Gegner ins Haus.

 

Glück Auf

Tristan Berghoff

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0