Guter Saisonstart der C2

 

Unsere C2 hat einen gelungenen Saisonstart hingelegt. Nach zwei Siegen in drei Vorbereitungsspielen konnte die 2004er-Elf von Kevin Pietrucha, Mike Wischnewski und Arif Isci am Sonntag ihren ersten Ligasieg einfahren.

Im letzten Jahr gewann diese Mannschaft den Kreispokal und wurde Vizemeister hinter dem starken Jahrgang von Arminia Klosterhardt. Auch nach dem Sprung in die C-Jugend, wo man nun als Jungjahrgang (U14) spielt, lässt sich zweifellos bestätigen, dass dieses Team für Furore sorgen kann. Das Erfolgsrezept ist ein gefälliges Offensivspiel, kreativer und sicherer Spielaufbau und eine gewaltige Portion Motivation und Leidenschaft. Diese legen nicht nur die Spieler an den Tag, sondern auch das Trainerteam, welches sich die Mühe macht, jede Partie per Video aufzunehmen und mit den Jungs im Nachhinein zu besprechen.

 

Im Rahmen der Saisonvorbereitung hat unsere C2 bewusst gegen verschiedene Kaliber von Gegnern getestet. Während man gegen sehr spielstarke Hamborner noch mit 0:5 den Kürzeren zog, gesellten sich zwei Siege in die Testspielbilanz. Im Bottroper Duell gegen Blau-Weiß Fuhlenbrock siegte unsere C2 mit 4:0 und auch im Nordler-Park schickte man Sterkrade-Nord mit 3:0 vom Feld – das Traumtor des Tages erzielte Azad Timar mit einem Distanzschuss vom Mittelkreis. Man war also bereit für den Ligastart, wenngleich gegen den Jahrgangskonkurrenten, die U14 von Arminia Klosterhardt, nichts zu holen war. Zu viele einfache Ballverluste, insbesondere im zweiten Durchgang, ließen eine verdiente Niederlage zu Buche stehen. Kurz nach der Pause erzielten die Gäste im Anschluss an einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld die Führung, zwei Sonntagsschüsse von Klosterhardts Offensivakteur Adebisi besorgten den 3:0 (0:0)-Endstand zugunsten der Arminen.

 

Die darauffolgende Woche wurde mittels Videoanalyse, Lauftraining und zwei normalen Trainingseinheiten akribisch gearbeitet und siehe da, am vergangenen Wochenende gelang unserer C2 schließlich ihr erster Saisonsieg, 7:0 (2:0) hieß es im Sterkrader Volkspark bei den 72ern am Ende. Dabei waren die völlig überrollten Gastgeber mit sieben Gegentreffern noch gut bedient, denn unsere Mannschaft betrieb Chancenwucher am Fließband. Im Zwei-Minuten-Takt kreierten sie sich eine Möglichkeit nach der anderen, doch entweder stand Sterkrades Torwart, fehlende Genauigkeit im Abschluss oder der Pfosten der Führung im Weg. Erst ein Doppelschlag vor der Pause schuf ein beruhigendes Polster. Chalet Rifai nahm eine Hereingabe von der rechten Seite an und schoss aus der Drehung ins linke untere Eck (33.´), ehe Justin Montberg per Strafstoß auf 2:0 stellte (35.´). Beide schnürten nach der Pause schnell ihren Doppelpack, sodass nach 43 Minuten die Messe endgültig gelesen war. Unsere Jungs ruhten sich auf dem Vorsprung jedoch keineswegs aus, Justin Montberg setzte sich am rechten Strafraumeck durch und netzte zum fünften Streich ein, Justin Pitkowski erhöhte wenige Augenblicke später vom Punkt auf 6:0 (47.´). Den Schlusspunkt nach einer knappen Stunde setzte Azad Timar mit dem 7:0-Endstand.

 

Damit feiert unsere C2 den dritten Saisonsieg im fünften Spiel und bemerkenswert dabei ist, dass bei allen drei Erfolgen hinten die Null stand.

 

Glück Auf Tristan Berghoff

Kommentar schreiben

Kommentare: 0