VfB will Schwung gegen Adler mitnehmen

Nach dem 2:1-Erfolg gegen Sterkrade 06/07 möchte der VfB Bottrop den dritten Heimsieg in Serie anpeilen. Mit Adler Osterfeld kommt ein angeschlagenes Team ins Jahnstadion. Zweite empfängt Post Oberhausen.

VfB Bottrop - SV Adler Osterfeld 04.03. 15.15 Uhr

(Bezirksliga, 22.Spieltag)

 

 

Aller guten Dinge sind drei: nach dem 4:0 gegen Krechting und dem errungenen 2:1 über Sterkrade 06/07 soll am kommenden Sonntag der dritte Heimspielsieg in Folge eingefahren werden. Zu Gast im Jahnstadion ist Adler Osterfeld, derzeit Tabellenachter, bis zum Winteranfang jedoch noch heißer Aufstiegsfavorit. Was ist seitdem passiert? Satte fünf Pleiten in Folge setzte es für die Hauner-Elf, dabei blieb man dreimal gar ohne eigenen Treffer. Die Niederlagen zuletzt gegen Abstiegskandidat Krechting (0:2) und den direkten Konkurrent SC 26 Bocholt (1:3) setzten den Oberhausenern mächtig zu und auch an den letzten Auftritt in Bottrop pflegen sie keine allzu guten Erinnerungen. Vor zwei Wochen unterlagen sie beim SV Fortuna glatt mit 3:6. Elf Gegentore in drei Begegnungen - wo ist die bis dato so stabile Abwehr geblieben?

Unser Trainer Mevlüt Ata ist sich der Tatsache bewusst, dass speziell in solchen Situationen ein Befreiungsschlag irgendwann kommen muss, denn Osterfeld schlägt man nicht im Vorbeigehen. "Es kommt eine Mannschaft, die momentan einen negativen Lauf hat, aber das muss nichts heißen. Man darf Osterfeld niemals unterschätzen, gerade jetzt werden sie noch mehr wollen, um wieder ein positives Ergebnis herauszuholen. Ich sehe trotz der letzten Ergebnisse eine Mannschaft, die mit unseren Jungs auf Augenhöhe ist. Es wird eine schwierige Aufgabe."

Unsere Mannschaft muss am Sonntag beweisen, ob sie die Trendwende endgültig bewerkstelligt hat, dafür erwartet Ata von seinem Team einiges. "Wir müssen zusehen, dass wir eine starke, kämpfende, disziplinierte Mannschaft auf den Platz bekommen, die ihre Aufgaben gut erledigt und Respekt vor dem Gegner hat. Viel Einsatz und Leidenschaft sind nötig, wenn wir erfolgreich sein wollen", so der Coach im Vorgespräch.

VfB Bottrop II - Post SV Oberhausen 04.03. 13 Uhr

(Kreisliga A, 18.Spieltag)

 

Unsere zweite Mannschaft empfängt zuvor Post Oberhausen. Die beiden Aufsteiger profitieren natürlich vom Rückzug Arminia Klosterhardts, der Klassenerhalt ist ihnen quasi nicht mehr zu nehmen. Nun möchten sich beide fussballerisch noch einmal in der Liga beweisen, das direkte Duell an der Herderstraße konnte in der Hinrunde Post mit 4:1 für sich entscheiden. Beide Mannschaften weisen 16 Zähler auf, das Duell um einen einstelligen Tabellenplatz avanciert also zu einer Begegnung auf Augenhöhe. Die Gäste gewannen zum Rückrundenauftakt knapp mit 1:0 im Nordler-Park, unsere Zweite musste sich letztlich dem Ligaprimus Sterkrade 72 1:3 geschlagen geben.

 

Glück Auf

Tristan Berghoff

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0