VfB erreicht beim Preußen-Cup die nächste Runde

"Wir haben den Auftrag heute zu 50% erfüllt", resümierte VfB-Trainer Patrick Wojwod. Im dritten Vorrundenspiel beim diesjährigen Preußen-Cup gelang dem VfB Bottrop ein 3:0 (3:0)-Erfolg über den A-Ligisten AL-ARZ Libanon. Durch den zweiten Sieg in der Gruppe A qualifiziert sich der VfB als Gruppenzweiter für das Achtelfinale.

Der ausgegebene Auftrag von Wojwod war es, gegen Libanon souverän weiterzukommen und am Mittwochabend im Test gegen Jahn Hiesfeld bei heißen Temperaturen ein gutes Spiel abzuliefern. Da das souveräne Weiterkommen glückte, ist 50% des Auftrages im Sack. "Gegen einen agressiven Gegner brauchten wir ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen und bis wir uns zur Wehr setzten, dann schlug aber Brenne zu und das Spiel nahm seinen Lauf", resümierte Wojwod. Marcel Brenne erzielte also das 1:0 und legte beide Treffer durch Gino Pöschl noch vor der Halbzeit auf. Mit 3:0 ging es also in die Pause. "Wichtig war, dass sich im zweiten Abschnitt keiner mehr verletzte und hinten die Null stand, beides war der Fall", gab Wojwod noch zu Protokoll. Damit wartet am Sonntag um 13.00 Uhr das Achtelfinale auf die junge VfB-Truppe. Zuvor geht es morgen im Jahnstadion im Test gegen TV Jahn Hiesfeld zur Sache.

Tabelle Gruppe A

1.
Essener SC Preußen
Essener SC Preußen 3 10 9
2.
VfB Bottrop
VfB Bottrop 3 3 6
3.
AL-ARZ Libanon
AL-ARZ Libanon 3 -3 3
4.
Rot-Weiss Essen II
Rot-Weiß Essen 3 -10 0

Kommentar schreiben

Kommentare: 0