Preußen-Cup und weitere Tests

Die Senioren des VfB Bottrop sind auch am morgigen Sonntag wieder am Ball. Dabei muss die erste Mannschaft zwei Spiele bestreiten, testet einmal gegen Kirchhellen und bestreiten das Achtelfinale beim Preußen-Cup. Die Zweite testet gegen Adler Osterfeld II, das Spiel der Dritten gegen GSV Moers wurde abgesagt.

Preußen-Cup - Achtelfinale: SC Frintrop - VfB Bottrop

 

Das die letzten eineinhalb Wochen der Vorbereitung es in sich hatten steht außer Frage. Fünf Spiele in sieben Tagen veranlassten Trainer Patrick Wojwod zu einem trainingsfreien Donnerstag. Am Freitag wurde es dann aber wieder hart, bei 38° ging es zur Dura Sudo-Stunde. Am Samstag wurde eine Mentalstunde nachgelegt, eine hervorragende Teambuildingmaßnahme. Am morgigen Sonntag soll es dann wieder um Fußball gehen und da kommt es dann auch knüppeldick. Denn es stehen gleich zwei Spiele auf dem Programm. Den Anfang macht das Achtelfinale des Preußen-Cup gegen den Ligakonkurrenten SC Frintrop, bei dem das Team um Coach Patrick Wojwod gerne die nächste Runde erreichen würde.

 

 

Schiedsrichter: Kai Schakowski

Anstoß: 13.00 Uhr

Spielort: Seumannstr. 2-6, 45326 Essen

VfB Bottrop - VfB Kirchhellen

 

Genau zwei Stunden später steht im Jahnstadion der nächste Test auf dem Programm. Gast daheim wird der Bezirksligaaufsteiger VfB Kirchhellen sein, der den Mannen von Trainer Patrick Wojwod alles abverlangen wird. "Durch zwei Tests an einem Tag haben wir natürlich noch mal die Möglichkeit allen Spielpraxis zu geben, so das jeder sich noch mal zeigen kann", so Wojwod.

 

Schiedsrichter: Markus Mertens

Anstoß: 15.00 Uhr

Spielort: Hans-Böckler-Str.50, 46236 Bottrop

Adler Osterfeld II - VfB Bottrop II

 

An der Siepenstraße treffen zwei komplett neuformierte Mannschaften aufeinander. Während der VfB II noch in der vergangenen Woche gegen den A-Ligisten VfL Grafenwald eine knappe Niederlage in letzter Sekunde einstecken musste, geht es nun zum letzten Mal in der Vorbereitung gegen einen C-Ligisten. Dabei gibt es aber wieder einige Ausfälle zu beklagen. Trainer Daniele Lepori befindet sich immer noch im Uraub, so dass Alex Teichert auch an diesem Wochenende das Zepter alleine schwingt. Verzichten muss er auf Maurice Riesner, Benjamin Klug, David van Bruck, Kevin Dziuron, Dennis Hiddemann, Stefan Heinz und die Verletzten Fetih Ermek und Sven Laufhütte. Der Einsatz von Max Richter ist fraglich, daher wird Felix Schürmann aus der ersten Mannschaft im Tor aushelfen. "Bisher haben wir Woche für Woche Fortschritte gemacht und diese wollen wir auch in diesem Spiel wieder sehen", gibt Teichert zu Protokoll.

 

Schiedsrichter: Keoma Czybora

Anstoß: 13.00 Uhr

Treff: 11.30 Uhr

Spielort: Siepenstr.60, 46119 Oberhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0