Derbysieg ohne Glanz

Nicht schön, aber erfolgreich, das war das Motto des VfB Bottrop am ersten Spieltag. "Was habt ihr denn erwartet?", fragte ein erleichterter Trainer Patrick Wojwod nach Spielschluss. Fußballerische Klasse gab es im Derby nicht zu sehen, dafür drei Tore und jeweils ein Platzverweis auf jeder Seite.

Bezirksliga Gruppe 6 - 11.08.2019 - 1.Spieltag

VfB Bottrop - FC Bottrop 2:1 (2:1)

Gino Pöschl besorgte das 1:0.
Gino Pöschl besorgte das 1:0.

"Für mich zählen einzig und allein die drei Punkte. Alles andere ist unwichtig. Ich habe von Anfang an nicht mit einem Leckerbissen gerechnet", resümierte Trainer Wojwod. Und in der Tat stand der FC Bottrop, noch durch den Aufstieg euphorisiert, tief und versuchte Fußball zu zerstören und mit ihren individuell guten Fußballern nach vorne Nadelstiche zu setzen. In den ersten Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin, der VfB hatte zwar mehr Spielanteile, aber nach vorne ging nicht viel, von Torraumszenen ganz zu schweigen. Andererseits ließ man aber auch hinten nichts gefährliches gegen den Aufsteiger zu. Das 1:0 durch Ginoi Pöschl nach rund 25 Minuten fiel das eigentlich aus dem Nichts. Der Knoten schien endlich geplatzt, doch das Spiel wurde keineswegs besser. Im Gegenteil, bei einem seiner wenigen Angriffe schoss der Angreifer des FC Bottrop den VfBer Murat Berbero aus kurzer Distanz an die Hand, der Unparteiische entschied sofort auf Strafstoß. Baris Cömez ließ sich nicht zweimal bitten und stellte auf 1:1.

Serkan Karaüzüm musste mit der Ampelkarte frühzeitig zum Duschen.
Serkan Karaüzüm musste mit der Ampelkarte frühzeitig zum Duschen.

Als sich aber alle mit einem Remis zur Pause abgefunden hatten, sollte es aber doch noch einmal im Kasten der Gäste klingeln. Eine harthereingebrachte Ecke beförtderte Danny Buttenbruch ins eigene Tor. Da waren schon zwei Minuten der Nachspielzeit abgelaufen. Mit einer glücklichen Führung ging es also in die Pause, Wojwod brachte Stanczyk für Steinmetz und hoffte so mehr Tempo ins Spiel bringen zu können. Doch wirklich besser sollte es nicht mehr werden, die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Der VfB spielte Angriffe und Konter zu schlecht aus, verpasste es so die Vorentscheidung zu erzielen. Der FC Bottrop war offensiv einfach zu harmlos, einmal hatte der VfB Glück, als Marvin Höner einen Freistoß an den Pfosten setzte. Da wäre Joel Frenzel im Tor des VfB geschlagen gewesen. Serkan Karaüzüm stand da schon nicht mehr auf dem Feld. Nach einem Foulspiel flog der bereits verwarnte Kapitän vom Platz. Doch der FC Bottrop hatte nicht lange was vom Überzahlspiel, denn Marvin Höner flog nach Foulspiel und Meckern ebenfalls mit Gelbrot runter. "Noch mal, wie ist egal, Hauptsache wir können uns über drei Punkte freuen" lautet das Fazit von Trainer Paddy Wojwod.

 

VfB Bottrop: Frenzel, Solh, Karaüzüm, Brenne (81. Lämmel), Harm (88. Güney), Pöschl, Steinmetz (46. Steinmetz), Uslu, Wunder (55. Türkü), Berbero, Cin.

Tore: 1:0 Pöschl (Brenne/24.), 1:1 Cömez (HE/35.), 2:1 Eigentor Buttenbruch (Cin/45.+2).

Besondere Vorkommnisse: Gelbrot Karaüzüm (VfB/79.), Gelbrot Höner (FC Bottrop/81.).

1.Spieltag im Überblick

TuSEM Essen - DJK Frintrop 2:2
SC Phönix Essen - Vogelheimer SV 0:5
TuS Essen West - SC Frintrop 4:8
Adler Osterfeld - Arminia Klosterhardt 1:1
FC Blau-Gelb Überruhr - SF Königshardt 5:1
BW Oberhausen - DJK SF Katernberg 1:1
Fortuna Bottrop - SC 20 Oberhausen 0:0
VfB Bottrop - FC Bottrop 2:1
Sterkrade 06/07 - SC Werden-Heidhausen 4:1

Tabelle nach dem 1.Spieltag

... lade FuPa Widget ...
Bezirksliga, Gruppe 6 auf FuPa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0