Dritte feiert zweiten Sieg in Serie

"Das war kein Spiel für schwache Nerven", wusste Co-Trainer Robert Wendland nach Schlusspfiff. Am Ende war es egal, denn die dritte Mannschaft des VfB Bottrop feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel und sprang damit auf Platz drei der Tabelle. Bei Post Oberhausen III gab es einen 5:3 (0:0)-Erfolg.

Post Oberhausen III - VfB Bottrop III 3:5 (0:0).

 

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt, zwar hatte der VfB ein spielerisches Übergewicht, konnte aber zwei bis drei gute Chancen nicht nutzen. Auch die Gastgeber blieben immer wieder durch ihre schnellen Leute im Mittelfeld gefährlich. Schließlich ging es torlos in die Pause und das Spiel sollte im zweiten Durchgang dann so richtig Fahrt aufnehmen.

In diesen kommt der VfB eigentlich besser ins Spiel, trotzdem müssen die Mannen von Trainer Jörn Watterodt den Rückstand hinnehmen. Die Moral stimmt aber in der VfB-Truppe und so antwortete man prompt mit dem Ausgleich durch Moritz Blasberg. "Von da an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch", so Wendland. In der Folge hielt Sebastian Krotzek einen Elfmeter der Oberhausener, um sich wenig später dennoch geschlagen geben zu müssen. Doch der VfB schlägt durch zwei Standards von Giuseppe Scalia zurück. Zuerst versenkte Uli Misz den Ball mit dem kopf, dann drehte Robert Wendland ebenfalls per Kopf das Spiel komplett. Doch der Wahnsinn sollte weiter gehen, denn nun schlug der Gastgeber zurück und belohnte sich mit dem Ausgleich per Freistoß. Doch der absolute Wille das Spiel doch noch gewinnen zu wollen wurde schließlich belohnt. Moritz Blasberg nutzte einen Patzer in der Post-Abwehr und traf zum 4:3, Luca Scalia schloss einen Konter zum Endstand ab. "Ein wichtiger Dreier um oben dran zu bleiben", freute sich Wendland.

 

VfB Bottrop III: Krotzek, L.Scalia, Wendland, Dickmann, Liß, T.Wolff (64. Goldhammer), G.Scalia, Blasberg, Hamdo, Badura, Misz.

Tore: 1:0 (51.), 1:1 Blasberg (59.), 2:1 (65.), 2:2 Misz (72./G.Scalia), 2:3 Wendland (75./G.Scalia). 3:3 (77.), 3:4 Blasberg (85.), 3:5 L.Scalia (90.).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0