Prestigeduell bei Adler Osterfeld

Nach zwei Siegen zum Saisonstart setzte es zuletzt zwei empfindliche Niederlagen für den VfB Bottrop um Trainer Patrick Wojwod. Ganz bitter in den Knochen steckt noch die Derby-Pleite vergangenen Sonntag gegen den SV Fortuna, da präsentierte sich der VfB in keiner guten Verfassung. "Jetzt gilt es die Köpfe wieder frei zu kriegen", weiß Wojwod.

Bezirksliga - 5.Spieltag - 01.09.2019

SV Adler Osterfeld (11.) - VfB Bottrop (9.).

Okan Demircan wechselte vor der Saison von Adler zum VfB.
Okan Demircan wechselte vor der Saison von Adler zum VfB.

Unter der Woche gab es zwar eine Testspielniederlage gegen einen Mülheimer Kreisligisten, diese war aber nicht ganz so wild. Wojwod ließ viele Akteure ran, die bisher noch nicht viel zum Zuge kamen. Und diese zeigten immerhin Moral, verkürzten nach zwischenzeitlichen 0:3 noch auf 2:3. Mit Adler Osterfeld wartet nun natürlich ein ganz anderes Kaliber. Das weiß auch Trainer Patrick Wojwod, der bis zur letzten Saison noch die A-Jugend von Adler trainierte und den Verein ganz genau kennt: "Adler hat eine große Qualität und mit Tobi Hauner und Joel Goldberg in der Offensive zwei herausragende Kicker." Im Vergleich zum VfB kam Adler aber schleppend in die Saison, feierte erst am vierten Spieltag mit einem 5:0 über FC Bottrop den ersten Sieg. Doch jeder im VfB-Lager weiß, dass Spiele gegen Adler Osterfeld immer mit viel Würze und Intensität sind. Mit Okan Demircan, Joel Frenzel, Marvin Görlich und Marvin Stanczyk wechselten zudem gleich vier Kicker von Adler ins Jahnstadion. Der VfB ist also auf Wiedergutmachung aus, will noch so eine Leistung wie in der Vorwoche nicht wieder abrufen und drei Punkte holen. "Aber Leute, das ist eine ganz neu formierte Mannschaft. Es ist doch klar, dass wir nicht von Anfang an sofort Zauberfussball spielen werden", wirkt Wojwod der hohen Erwartungshaltung im Umfeld entgegen. Justin Wunder wird rotgesperrt fehlen, ebenfalls krankheitsbedingt Keeper Joel Frenzel. Weitere angeschlagene Spieler könnten für Sonntag noch ausfallen.

 

Schiedsrichter: Thomas Verrieth

Anstoß: 15.00 Uhr

Spielort: Siepenstr.60, 46119 Oberhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0