Heimspiel, Derby und Schlusslicht - Alle Senioren im Einsatz

Die erste und zweite Mannschaft bestreiten an diesem Wochenende Heimspiele im Jahnstadion. Während die erste Mannschaft auf BW Oberhausen trifft, erwaret die Zweite den SV 1911 Bottrop zum Derby. In beiden Spielen ist Spannung vorprogrammiert. Die dritte Mannschaft will den guten Saisonstart bestätigen und muss auswärts beim Ligaschlusslicht ran.

Bezirksliga - 6.Spieltag - 08.09.2019

VfB Bottrop (11.) - BW Oberhausen (13.).

Fehlt weiterhin gesperrt: Justin Wunder.
Fehlt weiterhin gesperrt: Justin Wunder.

Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche steht für den VfB das nächste Heimspiel auf dem Programm. Wieder wartet ein Oberhausener Gegner, die Wojwod-Elf trifft auf BW Oberhausen, die von Hans-Günter Bruns betreut werden. Mut auf ein gutes Ergebnis macht dabei der Auftritt der Schwarz-Weißen in der ersten Halbzeit gegen Adler Osterfeld. Da dominierte der VfB und hätte mit einer deutlich höheren Führung in die Pause gehen können. "Bis auf die Torausbeute war das eine gute Antwort auf die Vorwoche, die erste Halbzeit war klasse", weiß auch Wojwod, der wieder die ein oder andere Alterative mehr zur Verfügung hat. Keeper Joel Frenzel fällt weiter aus, auch Justin Wunder ist nach der roten Karte im Derby gegen den SV Fortuna noch gesperrt.

 

Schiedsrichter: Taner Yalcin

Anstoß: 15.15 Uhr

Spielort: Jahnstadion, Hans-Böckler-Str.50, 46236 Bottrop

Kreisliga B - 4.Spieltag - 08.08.2019

VfB Bottrop II (9.) - SV 1911 (7.).

Florian Röhring wird dem VfB fehlen.
Florian Röhring wird dem VfB fehlen.

Trainer Daniele Lepori war unter der Woche mächtig angefressen: "Schlechter als in der vergangenen Woche gehts kaum. Jetzt muss die Mannschaft endlich ihr wahres Gesicht und Charakter zeigen." Dabei hat der VfB mit dem SV 1911 aber eine harte Nuss zu knacken. "Auch wenn die Elfer zuletzt einen Rückschlag einstecken mussten, treffen wir auf eine starke Mannschaft, die richtig gut eingespielt ist", so Lepori weiter. Zudem plagen den VfB personelle Sorgen. Mit David Gajda, Florian Röhring, Dennis Hiddemann, David van Bruck und Sahan Acar fallen einige Stützen aus. Auch die Torwartfrage ist noch nicht geklärt. Dafür wird es wohl Verstärkung aus der ersten Mannschaft geben. Trainer Alex Teichert ist zudem aus dem Urlaub wieder zurück. "Egal welches Personal auflaufen wird, wird erwarten eine klare Reaktion auf das schlechte Auftreten in der Vorwoche", so Lepori.

 

Schiedsrichter: Ronald Slickers

Anstoß: 13.00 Uhr

Treff: 11.30 Uhr

Spielort: Jahnstadion, Hans-Böckler-Str.50, 46236 Bottrop

Kreisliga C - 4.Spieltag - 08.08.2019

SF 08/21 Bottrop (15.) - VfB Bottrop III (4.).

Die Enttäuschung nach dem letzten Spiel gegen Mengede konnte Co-Trainer Robert Wendland kaum verbergen, denn das 4:4-Unentschieden gegen BSG Mengede bedeutete die ersten Verlustpunkte. "Das Spiel müssen wir eigentlich klar gewinnen. Unabhängig davon, dass die Schiedsrichterleistung mehr als diskutabel war. Wir hoffen auf eine gute Reaktion und erwarten drei Punkte gegen den Tabellenletzten. Wir wollen uns weiter oben festsetzen", so das Statement von Co-Trainer Robert Wendland, dem morgen ein 15-Mann-Kader zur Verfügung steht.

 

Schiedsrichter: Thomas Gerdes

Anstoß: 13.00 Uhr

 Spielort: Paßstr.16, 46236 Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sven Svensson (Sonntag, 08 September 2019 08:19)

    Ich merke schon, wenn es mal nicht so gelaufen ist, ist immer auch der Schiedsrichter schuld.
    Ich habe das Spiel der dritten Mannschaft gesehen.
    Beim stand von 4:2 hat einige 100% Chancen liegen gelassen und hat am Ende beim spielstand 4:4 noch das Glück, das der schiri nicht noch einen klaren Elfmeter für BSG Mengede pfeift.

  • #2

    - (Sonntag, 08 September 2019 09:08)

    Glaub eher das du da ein anderes Spiel gesehen hast!
    Der Schiedsrichter war klar auf der Seite von Mengede leider sehr parteiisch(und warum? war ja schließlich ein Beteuer von euch weil leider sonst kein Schiedsrichter gestellt wurde)
    Aber ich VfB mußte das Spiel auch vorher entscheiden, dafür waren sie leider nicht clever genug.

  • #3

    Sven Svensson (Sonntag, 08 September 2019 10:56)

    Naja ich war als neutrale Person vor Ort.
    In der ersten Halbzeit wurde klar zugunsten für den VfB entschieden, in Hälfte zwei vielleicht etwas mehr für Mengede.
    Aber dem Schiedsrichter die Schuld zu geben ist einfach lächerlich.
    Aber es ist immer eine blöde Situation, wenn kein Schiri gestellt wurde.
    Hätte einer vom VfB gepfiffen, hätte Mengede sich benachteiligt gefühlt.

  • #4

    - (Sonntag, 08 September 2019 20:55)

    Naja ob du eine neutrale Person bist kann ich mir eher schlecht vorstellen.;-)
    1. Hälfte war der Schiedsrichter noch sehr fair, der unberechtigte Elfmeter lassen wir mal raus. Aber der eigenen Manschaft eine Rote Karte zu geben, nach einer Tätlichkeit davor ziehe ich mein Hut. Das wurde wohl von Mengede Seite nicht ganz so positiv gewertet, oder Schiedsrichter wurde gewechselt, leider nicht zum positiven. Der bewegungsradius von diesem Sportkamraden war nicht größer als der Mittelkreis. Aber mit seinen adleraugen erkannte er nur Abseitspositionen beim VfB.
    Naja das 4:4 ist trotzdem in Ordnung weil mengede guten Kampfgeist bewiesen hat, trotz der 85 minütigen Unterzahl.

    Beste Grüße