Zweite kämpft sich zum Erfolg

Die zweite Mannschaft feierte den zweiten Dreier in Serie und gewann am Ende verdient bei starken Hausherren von Sterkrade Nord III. Während sich die Mannschaft über weite Strecken spielerisch stark zeigte, zitterte sie am Ende den Sieg über die Zeit. Zuvor wurde es einfach versäumt den Deckel drauf zu machen.

Sterkrade Nord III - VfB Bottrop II 1:2 (1:2).

Oktay Cin überzeugte im Trikot der zweiten Mannschaft.
Oktay Cin überzeugte im Trikot der zweiten Mannschaft.

Im Vergleich zur Vorwoche musste das Trainerteam Lepori/Teichert einige Wechsel vornehmen. Podschadel, Kiefer und Laufhütte wurden durch Jäschke, Röhring und Cin ersetzt. Heißt auch, dass mit Dominik Teschke wieder ein Feldspieler das Tor hüten musste. Und auch in diesem Spiel machte er wieder eine gute Figur, konnte nur durch einen fragwürdigen Foulelfmeter bezwungen werden. Kevin Jäschke foulte angeblich den Nordler Stürmer. Und den Elfmeter hätte Teschke beinahe sogar noch gehalten. Es war das 1:1 nach sieben Minuten. Zuvor brachte Dennis Hiddemann den VfB in Führung, er stand nach einer Ecke von Oktay Cin goldrichtig. "Wir haben heute eine überzeugende erste Hälfte aus spielerischer Sicht gezeigt, wurden erst fünf Minuten vor der Pause nachlässig. Zuvor haben wir nichts zugelassen und müssen mit einer deutlicheren Führung in die Pause gehen", resümierte Trainer Daniele Lepori, der einige schöne Ballstafetten seiner Mannen sah. Eine dieser Ballstafetten führte zur erneuten Führung des VfB. Über Lagogiannis und Cin landete der Ball bei Hiddemann, der trocken den Doppelpack schnürte. Zuvor hatte schon Röhring den Führungstreffer auf den Fuß. Erst Ende der ersten Halbzeit wurde der VfB nachlässig und Nord hatte die Chance zum Ausgleich, die Teschke aber zu Nichte machte. Hiddemann versäumte auf der Gegenseite sein drittes Tor zu schießen, stattdessen versuchte er ohne Erfolg Lagogiannis in Szene zu setzen. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Dominik Teschke überzeugte heute wieder als Torwart.
Dominik Teschke überzeugte heute wieder als Torwart.

"Hier müssen wir natürlich viel eher den Sack zu machen. Und weil wir das nicht taten, mussten wir bis zum Ende zittern. Aber Kompliment an die Mannschaft, das war von allen VfB-Akteuren heute eine starke kämpferische Leistung", freute sich Trainer Teichert. Denn man hielt weiter von Beginn an dagegen. Hiddemann, Bulka und Röhring vergaben die Dreiffachchance, auch Nord tat nun mehr für die Offensive scheiterte aber mit einer dicken Chance kläglich. Da hatte der VfB Glück nicht den Ausgleich kassiert zu haben. Nach rund einer Stunde musste Renneberg, der heute wieder stark in der Innenverteidigung agierte, verletzt raus, für ihn kam Acar ins Spiel. Und die Abwehr stand heute auch nach dem Wechsel gut, der VfB nahm die Zweikämpfe an und zwang die Nordler zu Fehlern. Trotz großem Druck kamen die Gastgeber zu keinen weiteren großen Chancen. Im Gegensatz dazu versäumte der VfB die Entscheidung herbeizuführen. Riesner aus der Distanz und Cin nach tollem Solo scheiterten knapp. Glück hatte der VfB nun nur noch einmal. Nach einem Foul vom bereits verwarnten Maurice Riesner hätte der Schiedsrichter auch die Ampelkarte zeigen können. "Wir wachsen als Mannschaft weiter zusammen, das merken wir von Spiel zu Spiel. Der Sieg heute war wichtig für die Moral, die Mannschaft hat Charakter gezeigt", weiß Lepori. Der VfB geht nun in eine spielfreie Woche, bevor es in zwei Wochen zum Spitzenteam Sterkrade 06/07 II geht.

 

VfB Bottrop II: Teschke, Renneberg (62. Acar), Wilbahn, Bulka, Jäschke (G), Riesner (G)(75. Laaks), Bakalorz (G), Lagogiannis, Röhring, Cin (86. Kutz), Hiddemann (65. Laufhütte).

Tore: 0:1 Hiddemann (3./Cin), 1:1 (7./FE), 1:2 Hiddemann (22./Cin).

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Fan (Sonntag, 15 September 2019 22:03)

    Es macht Spaß, eure Spiele anzusehen.

  • #2

    Fan1 (Montag, 16 September 2019 21:28)

    6, 9, 11, 18, 19. Gute jungs

  • #3

    G? (Dienstag, 17 September 2019 11:12)

    Was bedeutet das (G) hinter den Namen?

  • #4

    G! (Sonntag, 22 September 2019 15:03)

    G = Gelbe Karte