Hallenstadtmeisterschaft steht vor der Tür

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, die Bottroper Hallenstadtmeisterschaft steht vor der Tür. Der VfB Bottrop geht sicherlich als Titelkandidat ins Rennen, nicht zuletzt wegen dem Erfolg beim Weber-Turnier vor einer Woche. Auch für die Frauenmannschaften geht es dieses Jahr parallel zu den Männern um die Hallenkrone.

Trainer Patrick Wojwod will den Clou vom Weber-Pokal wiederholen.
Trainer Patrick Wojwod will den Clou vom Weber-Pokal wiederholen.

Der VfB Bottrop hat aus dem vergangenen Jahr etwas gut zu machen. Damals verlor man nach drei Titeln in Serie das Finale gegen Ligakonkurrenten SV Fortuna Bottrop deutlich mit 0:6. Der Stachel saß tief. Aber bereits vergangene Woche machte man es besser, als man im Finale des Weber-Pokals Fortuna mit 2:1 nach Verlängerung schlagen konnte. Bei allem Erfolgshunger ist es natürlich auch in diesem Jahr wichtig, dass die Jungs verletzungsfrei aus der Halle rauskommen. In der Gruppe B trifft die Elf von Trainer Patrick Wojwod auf den VfB Kirchhellen, den VfL Grafenwald, den Sportfreunden 08/21 und den SV Vonderort. Am Samstag dem 04.Januar geht es im ersten Spiel gegen den Bezirksligisten VfB Kirchhellen. Die Spielzeit beträgt ein Mal zwölf Minuten, ab der Zwischenrunde geht es dann eine Viertelstunde zu Werke. Mit Gino Pöschl und Jan Kania stehen übrigens zwei Champions aus dem Vorjahr nun auf Seite des VfB. Am Samstag stehen darüber hinaus auch die Titelkämpfe unserer Frauenmannschaft an, diese startet um 10.15 Uhr gegen den TSV Feldhausen.

Die Gruppeneinteilung

Gruppe A

1.

FC Bottrop

2. Dostlukspor Bottrop
3. TSV Feldhausen
4. RW Welheimer Löwen            
5. VfR Polonia Ebel

Gruppe B

1. VfB Bottrop
2. VfB Kirchhellen
3. VfL Grafenwald
4. Sportfreunde 08/21 Bottrop
5. SV Vonderort

Gruppe C

1. SV Fortuna Bottrop
2. SV Rhenania Bottrop         
3. BW Fuhlenbrock
4. Hobbyliga Bottrop
5. SV 1911 Bottrop

Gruppe D (Frauen)

1. SV Fortuna Bottrop
2.

SV Rhenania Bottrop         

3. TSV Feldhausen
4. VfB Bottrop
5. BW Fuhlenbrock
6. VfL Grafenwald