VfB schnappt sich Kudret Kanoglu

Der VfB Bottrop ließ auf dem Transfermarkt noch mal richtig aufhorchen. Denn vom Ligakonkurrenten und Tabellenzweiten Arminia Klosterhardt wechselt Offensivkraft Kudret Kanoglu ins Jahnstadion. Bei ihm gerät der VfB-Vorstand ins Schwärmen, für den VfB ist dieser Tranfer ein echter Coup und unterstreicht die Ambitionen, die der VfB in Zukunft äußert.

Gemeinsam in die Zukunft: Erdogan Kaya, Kudret Kanoglu, Gündüz Tubay.
Gemeinsam in die Zukunft: Erdogan Kaya, Kudret Kanoglu, Gündüz Tubay.

"Der Junge ist eine echte Vollgranate, wir wollten ihn schon im Sommer verpflichten, da hat es leider nicht geklappt. Umso glücklicher sind wir, ihn jetzt zum Neujahr als Neuzugang zu präsentieren", freut sich der zweite Vorsitzende Erdogan Kaya. Und der erste Vorsitzende Gündüz "Jupp" Tubay pflichtet ihm bei: "Das ist unser Weihnachtsgeschenk an die VfB-Familie." Kanoglu, vergangene Saison noch in der Türkei beim Viertligisten Catalcaspor aktiv, überzeugte in der kompletten Hinrunde im Arminia-Trikot. Dort kam der Mittelfeldspieler in dreizehn Spielen auf vier Tore und elf Torvorlagen. Nun müssen noch letzte Details mit der Arminia zwecks Spielberechtigung besprochen werden. Neben Kanoglu sollen noch weitere Neuverpflichtungen im Winter folgen.