Reserve holt zweiten Platz beim CDC-Cup

Am Ende hat es nicht sollen sein. Der VfB Bottrop II kam zwar bis ins Finale des CDC-Cups, verlor da aber unglücklich mit 0:2 gegen FC Bottrop II. "Klar sind wir enttäuscht, wenn du bis ins Endspiel kommst, dann willst du das Ding auch gewinnen. Tust du es nicht, ärgerst du dich, ist doch ganz normal", war Trainer Daniele Lepori enttäuscht.

Maurice Riesner drehte am zweiten Tag mächtig auf und holte sich die Torjägerkanone.
Maurice Riesner drehte am zweiten Tag mächtig auf und holte sich die Torjägerkanone.

Und dennoch konnte man im Lager des VfB am Ende mit dem gespielten Turnier zufrieden sein. "Unterm Strich waren das zwei tolle Tage und wir müssen mit unserer Leistung zufrieden sein. Im Finale hat nicht unbedingt die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die cleverere", ergänzt Lepori. Und Trainerkollege Alexander Teichert pflichtete ihm bei: "Fünf unserer Winterneuzugänge haben bereits mitgespielt, dafür hat es schon gut miteinander geklappt. Deshalb ist Platz zwei ein super Ergebnis." Nach dem Finale wurde Maurice Riesner als bester Torschütze und Marvin Burow als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet. Besonders im Halbfinale gegen den Topfavoriten und A-Ligisten SV Fortuna II hat Riesner seine Klasse gezeigt und den VfB mit drei Treffern ins Endspiel geschossen. Unschön hingegen, dass mit Hussein Kaawar, Dino Lagogiannis und Eric Podschadel drei Kicker im Laufe des Turniers verletzt raus mussten. Aber alles der Reihe nach.

Der Tag fing gut an, nach Treffern von Hussein Kaawar, Ouisem Helaili und Maurice Riesner wurde das erste Spiel gegen SV Rhenania U23 verdient mit 3:1 gewonnen. Gegen SF 08/21 Bottrop II gab es durch einen Doppelpack von Riesner einen weiteren 2:0-Erfolg. Die Lesitung in diesem Spiel war aber schon etwas mäßiger. Im dritten Vorundenspiel gegen BW Fuhlenbrock II hätte ein Unentschieden bereits für den Gruppensieg gereicht, doch das Spiel ging 2:4 verloren. Die Treffer von Renneberg und Riesner waren zu wenig. Also verspielte man den ersten Platz und kam als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Dort ging es gegen den Favoriten SV Fortuna Bottrop II, ein Derby, dass es auch in sich haben sollte. Denn es ging gut zur Sache, auf und ab, der VfB stand gut und schlug eiskalt zu. Den 0:1-Rückstand egalisierte Moritz Blasberg, ehe "Moppel" Riesner mit zwei Treffern eine 3:1-Führung herausschoss. Dabei war besonders das 3:1 schön anzuschauen, dieses erzielte er ganz kaltschnäuzig über die Bande und ließ sich von der Halle feiern. 36 Sekunden vor Schluss kamen die Fortunen noch mal auf 2:3 heran, doch wiederum Riesner brachte Sekunden vor Schluss die Entscheidung. Der Rest ist schnell erzählt. Langes Abtasten im Finale gegen den FC Bottrop II, die sich mit nur drei Punkten für das Halbfinale qualifizierten und das Halbfinale im Neunmeterschießen gegen BW Fuhlenbrock II gewannen. Durch einen Stellungsfehler gab es das 0:1, doch der VfB hatte gute Chancen schon vorher in Führung zu gehen und nachher zu egalisieren. Doch man ließ im Finale einfach alles liegen. Durch einen langen Ball und Fehler in der VfB-Abwehr landete der Ball wieder im VfB-Netz. Alles Anrennen half nichts. Maurice Riesner verschoss sogar einen Neunmeter, am Ende blieb es beim 0:2 und der FC Bottrop II konnte sich als Hallenmeister feiern lassen. "Ich denke uns hat am Ende wirklich die Kraft gefehlt, um dann das Ruder noch mal rumzureißen. Insgesamt aber ein Kompliment an die Jungs, jetzt kann die Vorbereitung starten", so Lepori. Diese beginnt am kommenden Dienstag.

Spiele des VfB Bottrop

VfB Bottrop II - SV Rhenania Bottrop U23 3:1
VfB Bottrop II - SF 08/21 Bottrop II 2:0
VfB Bottrop II - BW Fuhlenbrock II 2:4
 

Tabelle Zwischenrunde Gruppe E

Pl. Team Sp Tore P
1. BW Fuhlenbrock II 3 9:6 6
2. VfB Bottrop II 3 7:5 6
3. SV Rhenania Bottrop U23 3 8:6 6
4. SF 08/21 Bottrop II 3 2:9 0
 

Halbfinale

FC Bottrop II - BW Fuhlenbrock II 4:2 n.N.
SV Fortuna Bottrop II - VfB Bottrop II 2:4

Finale

FC Bottrop II - VfB Bottrop II 2:0