Zweite verliert Test gegen A-Ligisten

Die zweite Mannschaft verlor am Sonntagmittag einen Test zu Hause gegen den A-Ligisten Adler Oberhausen mit 4:5 (1:2). Dabei gab es besonders im zweiten Abschnitt ein munteres Scheibenschießen. Eine halbe Stunde agierte das Team von Trainergespann Lepori/Teichert in Unterzahl, Maurice Riesner sah die Ampelkarte.

Hussein Kaawar traf zum zwischenzeitlichen 1:1.
Hussein Kaawar traf zum zwischenzeitlichen 1:1.

"Insgesamt hatten wir zwei schwache Phasen im Spiel. Die erste halbe Stunde hat uns gar nicht gefallen, da hat man einen Klassenunterschied gesehen. Desweiteren haben wir zehn Minuten nach dem Platzverweis gepennt. Fünf Gegentore sind natürlich zu viel. Am Ende stimmte die Moral und wir konnten trotz Unterzahl Ergebniskosmetik betreiben", resümierte Lepori. Nach dem verdienten Rückstand egalisierte Hussein Kaawar noch in Halbzeit eins. Nach einer Unachtsamkeit setzte es aber den zweiten Gegentreffer noch kurz vor der Pause. Nun wurde munter durchgewechselt. Aus der Pause kam der VfB ganz gut, dominierte und drängte auf den Ausgleich. Doch stattdessen sollte das 1:3 fallen und zu allem Überfluss bekam Maurice Riesner noch die gelbrote Karte. Dieser Schock saß tief und man kassiete noch das 1:4 und 1:5. "So dürfen wir uns da nicht anstellen", ärgerte sich Teichert. Moral bewies man dennoch. Denn durch einen Doppelpack von Costa Pommer und einem Treffer von Dennis Hiddemann kam man in den letzten zehn Minuten trotz Unterzahl noch mal auf 4:5 heran. Bereits nächsten Sonntag wartet der nächste A-Ligist, dann kommt Concordia Oberhausen ins Jahnstadion.

 

VfB Bottrop II: M.Burow (46. Klug), Helaili, Teschke (46. Wilbahn), Ermek, Benninghoff (46. Schumann), Acar (36. Renneberg), Riesner, Röhring, van Bruck (46. Lagogiannis), Kaawar (46. Pommer), Blasberg (59. Hiddemann).

Tore: 0:1 (18.), 1:1 Kaawar (Blasberg/36.), 1:2 (44.), 1:3 (65.), 1:4 (72.), 1:5 (77.), 2:5 Pommer (Lagogiannis/79.), 3:5 Pommer (Hiddemann/81.), 4:5 Hiddemann (Schumann/88.).