Zwei Neue für unsere Reserve

Während der Ball noch weiter aufgrund der Corona-Krise ruht und der Ablauf und Ausgang der aktuellen Saison noch völlig in den Sternen steht, treiben Daniele Lepori und Alexander Teichert die Personalplanungen der zweiten Mannschaften für die kommende Saison voran. Nach der Zusage von fast allen Spielern, freut man sich über die ersten beiden Neuzugänge.

Alexander Tschalumjan (SV Zweckel)

Alex Teichert mit Alex Tschalumjan.
Alex Teichert mit Alex Tschalumjan.

Der erste Neuzugang ist im Jahnstadion kein Unbekannter, Alexander Tschalumjan spielte bereits zwischen 2015 und 2017 für den VfB Bottrop in der Bezirksliga und markierte in dieser Zeit 33 Tore. Zuletzt spielte er in der Bezirksliga für den SV Zweckel und markierte in acht Spielen acht Treffer. "Ich bin Fußballer durch und durch, zuletzt ist mir aber ehrlich gesagt der Spaß abhanden gekommen, dazu kamen private Gründe weswegen ich in Zweckel aufgehört habe. In erster Linie möchte ich einfach nur Fußball spielen und den Spaß daran zurückgewinnen", so der 29-jährige Armenier. Aber warum dann in der Kreisliga B? Tschalumjan kann auf eine starke Vita zurückblicken, beim VfB Oldenburg und beim VfL Oldenburg bestritt er 65 Spiele in der Oberliga, kickte danach nie tiefer als in der Bezirksliga. Dazu kommt ein Einsatz im DfB-Pokal gegen den Hamburger SV mit Größen wie Heu Min Son, Mladen Petric oder David Jarolim. "Für uns war es ehrlich gesagt utopisch Alex zu uns zu holen, der Kontakt kam über einen gemeinsamen Freund zustande und so kamen wir in Gespräche. In mehreren Gesprächen konnten wir die minimale Chance nutzen, ihn für uns zu begeistern und darüber freuen sich Daniele und ich natürlich enorm. Von einem Spieler mit dieser Erfahrung profitiert jeder Einzelne im Team", ist Teichert sichtlich erfreut und Lepori ergänzt: "Er hat Lust auf unser Projekt und deshalb haben wir ein sehr gutes Gefühl dabei." Auch Tschalumjan selbst zeigt sich zufrieden: "Mir geht es wirklich nur um den Fußball und das Konzept und die Philiosophie der beiden hat mich überzeugt, dazu waren direkt gegenseitige Symphatien vorhanden. Das ein oder andere Kilo muss jetzt wieder runter und dann freue ich mich, wenn es los geht."

Adrian Marcinkowski (SV Fortuna II)

Mit Adrian Marcinkowski gewinnt die VfB-Reserve einen pfeilschnellen Außenspieler dazu, der in der kompletten Hinrunde Stammspieler bei der in der Kreisliga A kickenden Reserve des SV Fortuna war. Bereits auf 16 Einsätze kommt der flinke Flügelspieler, der auch einen großen Anteil am Aufstieg der Fortuna-Reserve im vergangenen Jahr hatte. Nun ist es aber Zeit für einen Tapetenwechsel. "Nach fünf oder sechs Jahren im Seniorenbereich beim SV Fortuna war es nun für mich an der Zeit etwas Neues zu machen. Nach den Gesprächen mit Daniele und Alex war ich mir schnell ziemlich sicher, dass mein neuer Club VfB Bottrop II sein wird. Denn Konzept, Mannschaft und Trainer- und Betreuerteam hören sich einfach vielversprechend an. Die Stimmung und die Chemie in den Gesprächen hat von Anfang an gepasst und ich habe richtig Bock, der Mannschaft zu helfen, um den Aufstieg zu spielen", erklärt der 23-jährige Marcinkowski. "Wir haben uns um ihn bemüht, weil wir von seinen Qualitäten überzeugt sind und wir denken, dass er hervorragend ins Team passen wird. Unsere positive Meinung von ihm, hat sich in den Gesprächen bestätigt, deshalb sind wir sehr glücklich über seine Zusage", freut sich Trainer Daniele Lepori. Trainerkollege Alex Teichert ergänzt: "Adrian ist ein weiteres Puzzleteil, was uns in der aktuellen Spielzeit noch gefehlt hat."

 

Beide heißen wir herzlich Willkommen in der VfB-Famile!