Magere Leistung bei weiterem Testspielerfolg

Die zweite Mannschaft des VfB Bottrop feierte den vierten Sieg im vierten Testspiel. Zwar war es im Vergleich zu den Vorwochen eher eine maue Leistung, am ende war der Sieg dennoch verdient und die weiße Weste blieb bestehen. Gegen den B-Ligisten SG Hillen aus Recklinghausen gab es für die Lepori/Teichert-Elf einen 2:1 (1:1)-Erfolg.

War in Halbzeit zwei zur Stelle: Michael "Paco" Kutz
War in Halbzeit zwei zur Stelle: Michael "Paco" Kutz

Es war bei tropischen Temperaturen schon schwer ein intensives Fußballspiel auf den Kunstrasen zu zaubern, deshalb musste man sich mit zwei relativ zurückhaltenen Mannschaften zufrieden geben. 15 Mann durften beide Teams einsetzen, bei den Temperaturen eigentlich zu wenig. Es waren Fehler auf beiden Seiten die zu schnellen Toren führten. Julian Banko unterlief einen Ball nach Abstimmungsproblemen mit Julian Mali nach vier Minuten, die Recklinghausener konnten flanken und der Stürmer köpfte zum 0:1 ins Tor. Keine zwei Minuten später stand es aber schon wieder 1:1. Eine Freistoßflanke von Christian Schumann flog an Freund und Feind direkt ins Tor. Im Bottroper Spiel gab es viele Stockfehler, ungenaue Pässe und leichte Ballverluste im Spielaufbau. "Das war schon seltsam, aber war mit Sicherheit auch der Hitze geschuldet. Im Laufe des Spiels haben wir uns gefangen, der Gegner stand immer tiefer und wir haben uns am Ende den Sieg verdient", freute sich Trainer Daniele Lepori, der nach seinem Urlaub zurück an der Seitenlinie war. "Wir wurden in den letzten Wochen auch mit guten Leistungen verwöhnt, heute war es positiv, dass wir hinten kaum was zugelassen haben", ergänzt Trainerkollege Teichert. Florian Röhring hatte noch vor der Pause die Führung auf dem Fuß, im zweiten Abschnitt scheiterten Sven Ingler, Björn Benninghoff und Maurice Riesner aussichtsreich. Ein schöner Spielzug sollte dann doch das 2:1 bringen. Über Neuzugang Oliver Koczy, brachte Schumann von links das Leder scharf vors Tor und der eingewechselte Michael Kutz staubte ab. Danach traf Oliver Koczy noch den Pfosten. Bereits am Freitag testet unsere Reserve beim SV Vonderort.

 

VfB Bottrop II: Klug, Benninghoff, Bakalorz, Banko (64. Kutz), Helaili (46. Haimann), Meißner, Lagogiannis (46. Riesner), Schumann, Röhring, Mali (46. Koczy), Ingler.

Tore: 0:1 (4.), 1:1 Schumann (6.), 2:1 Kutz (Schumann/84.).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0