Pokalknaller gegen Sterkrade Nord

Der VfB Bottrop trifft im Kreispokalhalbfinale auf den frisch gebackenen Oberligisten SpVgg Sterkrade-Nord. Das Spiel im Jahnstadion wird zwar mit großer Vorfreude erwartet, doch im Zeichen von Corona gilt es einige Vorschriften einhalten zu müssen. So dürfen nur maximal 300 Zuschauer ins Jahnstadion.

VfB Bottrop - SpVgg Sterkrade-Nord 16.08.20 - 15.00 Uhr - Jahnstadion

Trainer Patrick Wojwod sieht den VfB nicht chancenlos.
Trainer Patrick Wojwod sieht den VfB nicht chancenlos.

Zwar spielen die Nordler mittlerweile zwei Ligen über dem vfB, Grund genug den Kopf in den Sand zu stecken ist es aber für Trainer Patrick Wojwod bei Weitem nicht. "Es ist ein Spiel, dazu noch zu Hause, es muss viel zusammenkommen und wir müssen einen starken Tag erwischen, aber wir können das Finale erreichen. Jeder der mich kennt weiß, dass ich jedes Spiel gewinnen will, das gilt auch für das Spiel gegen Nord", gibt sich Wojwod kämpferisch, der seine Mannschaft in einer guten Verfassung sieht. "Wer weiß, vielleicht unterschätzt uns der Gegner ja auch ein wenig", so Wojwod weiter. Seine Jungs sind jedenfalls heiß und fiebern dem ersten Pflichtspiel seit März entgegen. Personell hat Wojwod die Qual der Wahl.

Aufgrund der erhöhten Nachfrage auf das Spiel, sowie der aktuellen Zuschauerbegrenzung von 300 Personen, empfehlen wir eine frühe Anreise. Für die aktuellen Hygienestandards ist selbstverständlich gesorgt.