Dritte Mannschaft Sieger im kleinen Derby

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel konnte sich die dritte Mannschaft des VfB Bottrop über ein gelungenes Wochenende freuen. Spielertrainer Jörn Watterodt persönlich war es, der den entscheidenden Treffer zum 3:2 gegen die vierte Mannschaft des SV Rhenania beisteuerte. 

Kreisliga C - 2.Spieltag

VfB Bottrop III - SV Rhenania IV 3:2 (1:1).

Am Ende war es ein verdienter Sieg für die Dritte, doch hat man sich das Leben unnötig schwer gemacht. „Unglaublich, wir haben in der ersten Halbzeit so viele Chancen, müssen haushoch führen undkriegen mit dem Pausenpfiff den Ausgleich“, ärgerte sich Trainer Watterodt. Die Führung von Luca Scalia reichte also nicht aus, um mit einen Vorsprung in die Pause zu gehen. In der zweiten Halbzeit spielte dann eigentlich auch nur wieder der VfB und ging durch eine grandiose Aktion von Giuseppe Scalia mit 2:1 in Front. Nach einer technisch ganz feinen Finte schloss er unten links ab. Der VfB hatte nun mehr Raum, machte aber wieder zu wenig aus den Möglichkeiten und prompt stand es 2:2. glücklich zu diesem Zeitpunkt für die Rhenanen. Als Ulrich Misz dann im Strafraum von den Beinen geholt wurde, ließ sich Watterodt nicht zweimal bitten und versenkte das Leder ganz sicher. So war der zweite Sieg unter Dach und Fach. „Ich denke es war ein absolut verdienter Sieg“, freute sich auch Robert Wendland, der spielende Co-Trainer. 

VfB Bottrop III: Krotzek, Wendland, Watterodt, Ulbrich, St. Dickmann, Lepori, Liß, Palasz, L.Scalia, G.Scalia, Misz.

Tore: 1:0 L.Scalia (28./Palasz), 1:1 (45.), 2:1 G.Scalia (Palasz/50.), 2:2 (80.), 3:2 Watterodt (FE/Misz/87.).