Dritte Mannschaft verliert erste Punkte

"Das Spiel hat noch gar nicht begonnen, da ist es schon verloren gewesen", wusste Co-Trainer Robert Wendland. Denn die dritte Mannschaft des VfB Bottrop lag im Spitzenspiel bei Turnerbund Oberhausen nach einer Viertelstunde bereits mit 0:3 im Hintertreffen. Beim Schlusspfiff stand es 2:5 (1:4).

Kreisliga C - 3.Spieltag

Turnerbund Oberhausen - VfB Bottrop III 5:2 (4:1)

Moritz Blasberg half in der dritten Mannschaft aus.
Moritz Blasberg half in der dritten Mannschaft aus.

Zwei Standards, zwei Kopfballtore, so war der Beginn des VfB in die Partie gegen TBO. Leider ging es in die falsche Richtung, denn VfB-Keeper Tarkan Hüttermann musste schon zwei Mal hinter sich greifen. Und als ob das nicht schon genug wäre gab es wenig später noch den dritten Gegentreffer. "Danach haben wir zwar die Initiative übernommen, aber insgesamt war das ein zu hohe Bürde, die wir mit ins Spiel genommen haben", so Wendland nach dem Spiel. Ein denkbar ungünstiger Beginn für die Dritte, die zwar auf einige Leistungsträger verzichten musste, mit Moritz Blasberg und Konstantinos Lagogiannis aber Verstärkung aus der zweiten Mannschaft bekam. Zumindest zeigte der VfB Moral und kam durch ein Traumtor von Alexander Dickmann noch auf 1:3 heran. Doch noch vor der Pause stellten die Oberhausener den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang versuchte der VfB noch mal etwas nach vorne zu werfen und kam durch Trainer Jörn Watterodt auf 2:4 noch einmal ran, da sah der Keeper der Hausherren nicht gut aus. Moritz Blasberg erzielte ebenfalls einen Treffer, den der Schiedsrichter aber aberkannte. Kurz vor Schluß traf der Gastgeber zum 5:2-Endstand.

VfB Bottrop III: Hüttermann, Wendland (46. Watterodt), Wiegert, St.Dickmann, Badura, Lepori, Misz, Lagogiannis (46. Wolff), Ulbrich, Blasberg, A.Dickmann (46. Schöpp).

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (7.), 3:0 (15.), 3:1 Dickmann (Blasberg/17.), 4:1 (31.), 4:2 Watterodt (Lepori/67.), 5:2 (85.).