Luca Scalia zähmt die Löwen

Luca Scalia war der Mann des Spiels bei der Partie unserer dritten Mannschaft gegen die Reserve der Rot-Weiß Welheimer Löwen. Beim 6:3-Erfolg des VfB erzielte der schnelle Angreifer gleich vier Treffer. Die weiteren Treffer besorgetne Uli Misz und Scalias Bruder Giuseppe. Mit dem Sieg geht es für den VfB wieder auf Tabellenplatz Platz sechs.

RW Welheimer Löwen II - VfB Bottrop III 3:6 (2:3).

Nach einem Mannschaftsabend am Freitagabend wollte man die gute Stimmung in die Vorbereitung auf den fünften Spieltag mitnehmen. Nach zwei sieglosen Spielen in Serie sollte der Trend wieder unbedingt in die positive Richtung gelenkt werden. Drei Punkte waren das Ziel. "Die erste Halbzeit war dann eine Berg- und Talfahrt", wunderte sich Co-Trainer Robert Wendland. Bereits nach einer Minute brachte Luca Scalia seine Farben in Front, ehe die Löwen früh den Rückstand in eine Führung umwandeln konnten. Davon ließ sich glücklicherweise der VfB nicht beirren, Luca Scalia besorgte erst den Ausgleich und noch vor der Pause die Führung. "Dadurch sind wir wenigstens mit einem guten Gefühl in die Pause gegangen", so Wendland.

Im zweiten Abschnitt sorgte man dann schnell für klare Verhältnisse. Luca Scalia per Elfmeter und Ulrich Misz erhöhten zügig auf 5:2. Nach einem weiteren Gegentreffer traf Giuseppe Scalia zum 6:3-Endstand. "Einstellung, Entschlossenheit und das Spiel nach vorne stimmten heute. Wir müssen nun endlich die Anfälligkeit in der Defensive noch in den Griff bekommen", resümierte Wendland.

VfB Bottrop III: Krotzek, Wendland, S.Dickmann, Wolff (68. Schiel), Wiegert, Lepori (62. Kersjes), Liß, G.Scalia (73. A.Dickmann), L.Scalia, Palaz, Misz.

Tore: 0:1, 2:2, 2:3, 2:4 Luca Scalia (1./23./34./48.), 1:1 (7.), 2:1 (15.), 2:5 Misz (52.), 3:5 (57.), 3:6 Giuseppe Scalia (72.).