Wasserspiele im Jahnstadion

Die Zuschauer im Jahnstadion bekamen zwei verschiedene Halbzeiten zu sehen. Das lag diesmal aber weniger an den Akteuren des Spiels der ersten Mannschaft des VfB Bottrop und des Landesligisten SpVgg Steele 03/09, als an den Wassermassen die zeitweise vom Himmel fielen. Am Ende siegte der VfB Bottrop verdient mit 1:0 (0:0), Neuzugang Damiano Schirru traf per Kopf.

Joel Frenzel hielt seinen Kasten sauber.
Joel Frenzel hielt seinen Kasten sauber.

Für die Mannschaft von Trainer Patrick Wojwod gab es im dritten Test den zweiten Sieg. Die Leistung der VfBer war ansprechend, gegen den klassenhöheren Landesligisten zeigte sich die Heimmannschaft über weite Strecken spielbestimmend. "Ich war mit 70 Minuten heute sicherlich zufrieden", so das kurze Fazit vom Chefcoach. Das in so einer frühen Phase der Vorbereitung noch nicht alles passen kann ist logisch, die Neuzugänge bringen eine Menge Qualität mit, die muss nun im Mannschaftsverbund nach und nach immer mehr auf den Platz gebracht werden. Einer dieser Neuzugänge erzielte prompt das goldene Tor des Tages. Damiano Schirru, vom Oberligisten TV Jahn Hiesfeld verpflichtet traf per Kopf im zweiten Abschnitt zum 1:0. Kurios heute: während die erste Halbzeit noch auf Rasen stattfand, musste nach starken Regenschauern am Ende der ersten Halbzeit, die zweite Hälfte auf dem Kunstrasen stattfinden. Gegen Ende des Spiels rettet Keeper Joel Frenzel

 

VfB Bottrop: Frenzel, Drechsler (67. Heinz), Pieritz (46. Fojcik), Candan, Harm, Schirru, Pöschl, Steinmetz, Uslu (46. Stanczyk), Wunder (46. Kukuczka), K.Kanoglu.

Tor: 1:0 Schirru (54.)

Land unter im Jahnstadion, zur zweiten Halbzeit musste auf dem kunstrasen gespielt werden.
Land unter im Jahnstadion, zur zweiten Halbzeit musste auf dem kunstrasen gespielt werden.