Guter erster Test gegen Oberligisten

Nach ersten eineinhalb Wochen harter Vorbereitung traf die erste Mannschaft des VfB Bottrop am Mittwochabend zum ersten Test in 2022 an und sollte sich dabei gegen den Oberligisten SpVgg Sterkrade Nord messen. Trotz einer am Ende knappen Niederlage gab es für einen zufriedenen VfB-Trainer Patrick Wojwod viele neue Erkenntnisse. Vor allem personell. 

VfB Bottrop - Sterkrade Nord 2:3 (0:1).

Denn seit drei Einheiten hat Wojwod prominente Unterstützung am und auf dem Platz bekommen. Mit Can Ucar verpflichtete nämlich der Verein einen spielenden Co-Trainer, der ab sofort tatkräftig unterstützen und mitwirken wird. „Can passt absolut hervorragend zu uns. Er ist fachlich und menschlich ein ganz wertvoller Neuzugang, an dem wir alle viel Freude haben werden“, so Wojwod. Und Ucar stellte seinen Wert nicht nur schon in den ersten Einheiten unter Beweis, sondern auch im Test gegen den Oberligisten. „Es war ein guter Test für uns, man hat keine zwei Klassen Unterschied gemerkt, wir haben prima mitgespielt, obwohl uns mit Kanoglu, Müller und Uslu kurzfristig drei Leistungsträger ausgefallen sind. Aber man hat gesehen, dass die Neuen uns weiterhelfen werden“, resümierte Wojwod kurz nach Spielschluss. 
Zur Pause lagen die Gastgeber 0:1 zurück, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Fatih Candan per Foulelfmeter nach einem an ihn verursachten Foulspiel. Die erneute Führung der Gäste glich wieder Candan per Foulelfmeter aus. Der Gegentreffer zum 2:3 kurz vor dem Spielende trübte die Stimmung nicht. „Wir haben bisher gut gearbeitet und die Jungs haben schwere Beine, trotzdem haben wir ansehnlichen Fußball gespielt“, wusste Wojwod, der am Sonntag zu Hause den FSV Duisburg zum nächsten Test bittet.