VfB-Reserve setzt Lauf weiter fort

Die zweite Mannschaft konnte den Vorsprung in der Tabelle der Kreisliga B wieder auf sechs Punkte ausbauen und geht somit mit einem guten Polster ins Spiteznspiel gegen Safakspor in zwei Wochen. In Buschhausen gab es gegen die dritte Mannschaft am Sonntagmorgen einen verdienten Arbeeitssieg. 2:0 (0:0) gewann die Lepori-Elf durch Tore von Zander und Röhring.

SC Buschhausen 12 III - VfB Bottrop II 0:2 (0:0).

Florian Röhring markierte seinen ersten Saisontreffer.
Florian Röhring markierte seinen ersten Saisontreffer.

Trainer Daniele Lepori wünschte sich zum Geburtstag drei Punkte von seiner Mannschaft. Und die bekam er schlussendlich auch verdient serviert. Den Ausfall von Dominik Teschke im Abwehrzentrum kompensierte Björn Benninghoff. Im Vergleich zum Spiel gegen 1911 rückten Dennis Uhlenbrock, Tom Gottemeier, Wesley Bakalorz, Florian Röhring und David Fojcik iin die Startelf. Und der VfB fand relativ gut in die Partie, die Heimmannschaft stand tief, war auf schnelle Konter bedacht, der VfB hatte überwiegend Ballbesitz. Nach zehn Minuten hatte man schon fünf Ecken auf dem Konto, die allesamt aber wirkungslos blieben. Mit der Zeit kam Buschhausen aber besser ins Spiel, dem VfB ging die Zielstrebigkeit ein wenig abhanden. Die beste Chance vergab David Fojcik aus aussichtsreicher Position. Auf der Gegenseite hatte aber auch Buschhausen ein gutes Ding auf dem Fuß. "Die erste Halbzeit war nicht so griffig und zu fehlerhaft besonders im letzten Drittel des Spielfeldes. Wir haben es nicht geschafft uns zielstrebig nach vorne zu kombinieren. Das wurde in der zweiten Halbzeit besser", resümierte Lepori. In der Pause kam Joel Zander für Oliver Koczy ins Spiel. Zander sollte es dann auch sein, der das erlösende 1:0 für den VfB erzielte. Vorausgegangen war ein herrlicher Spielzug über Dominik Meißner und David Fojcik, die Zander wunderbar freispielten. Auf der gegenüberliegenden Seite ließ Buschhausen das 1:1 liegen, ehe Florian Röhring mit einen strammen Schuss zum 2:0 traf. Danach hatte der VfB das Spiel komplett im Griff, versäumte es aber eher den Deckel drauf zu machen. "Unterm Strich sind wir sehr zufrieden mit den drei Punkten, wir wussten, was für eine schwere Partie auf uns wartet, nun können wir mit breiter Brust ins Spitzenspiel gehen", freut sich Lepori.

 

VfB Bottrop II: Gottemeier, Uhlenbrock, Benninghoff Banko (85. Bartsch), Meißner, Bakalorz, Röhring (86. Jarzombek), Fojcik (76. Marcinkowski), Riesner, S.Ingler, Koczy (46. Zander).

Tore: 0:1 Zander (63./Fojcik), 0:2 Röhring (66. Riesner).