Torflut bei den VfB-Spielen

Der Spieltag am Wochenende hatte aus VfB-Sicht einiges zu bieten. Die 14 Treffer der zweiten Mannschaft toppte die Erste mit 16 Treffern. Dem Ganzen setzten die VfB-Frauen einen drauf und erzielten im Derby gegen BW Fuhlenbrock gleich 25 Tore. Die dritte Mannschaft verlor ihr Heimspiel mit 3:5 nach 3:1-Führung.

DJK Vierlinden - VfB Bottrop 0:16 (0:6).

Schon nach der ersten halbzeit war die Messe gelesen. Gegen das Ligaschlusslicht ließ der VfB aber mal gar nichts anbrennen und konnte einen verdienten Kantersieg einfahren. "Man muss vor dem Gegner den Hut ziehen, dass die das bis zum Ende so durchgezogen haben", so VfB-Trainer Patrick Wojwod, der mit der Leistung seiner Jungs vollkommen einverstanden sein konnte. Mit dem Erfolg machte der VfB einen weiteren Schritt Richtung Landesliga und konnte die Tabellenführung weiter behaupten. Somit endete die Woche mit dem Pokalfinaleinzug und dem Kantersieg wieder einmal erfolgreich. Ganz nebenbei sind unsere Keeper bereits mehr als 630 Minuten unbezwungen. Die Tore bei Vierlinden erzielten Fatih Candan (4), Murat Berbero (4), Kudret Kanoglu, (2), Okan Solak (2), Ahmed Jemaiel (3) und Necip Eren.

DJK Adler Oberhausen - VfB Bottrop II 2:14 (1:2).

Auch für den Aufsteiger in die Kreisliga A ging es an diesem Wochenende zum Ligaschlusslicht. Da der Aufstieg bereits seit Wochen feststand, entschied man sich das letzte Saisonspiel mit Humor zu nehmen und loste vor Spielbeginn die Aufstellung. Während man im ersten Durchgang noch zurückhaltend agierte und jede Menge Großchancen vergab, der Adler-Torwart machte eine riesen Partie, drehte man im zweiten Durchgang auf. Als kleines Dankeschön durfte eine halbe Stunde noch Betreuer Gary Seifert das Tor hüten und er spielte zu Null. Die Treffer markierten Oliver Koczy (7), Sascha Bartsch, Joel Zander, Adrian Marcinkowski, Björn Benninghoff, Maurice Riesner (2) und Dominik Haimann. Danach wurde auf einer Planwagenfahrt noch einmal mächtig der Aufstieg gefeiert.

VfB Bottrop III - VfR 08 Oberhausen III 3:5 (3:1).

Die dritte Mannschaft verspielte einen Sieg und konnte gegen eine junge Truppe von VfR 08 Oberhausen eine 3:0-Führung nicht ins Ziel bringen. Alexander Dickmann, Mohammad Rasoul und Luca Scalia schossen bereits nach 17 Minuten eine 3:0-Führung heraus. Noch vor der Pause kamen die Gäste auf 1:3 heran. In der letzten Viertelstunde konnten die Oberhausener das Spiel dann gänzlich drehen.

BW Fuhlenbrock - VfB Bottrop 0:25 (0:12).

Ein wahres Schützenfest feierten unsere Frauen auf Jacobi. Gleich 25 Mal schlug es im Fuhlenbrocker Tor ein. Die Treffer für den VfB erzielten Sina Zimmermann (4), Lisa-Marie Schumacher (3), Chiara Gardyan (6), Katrin Bramhoff, Sabrina Kollmann, Clarissa Loos (2), Philine Molitor (5), Monica Radu, Laura Hollmann und Sevinc Gökdemir.