C1-Junioren weiterhin auf Kurs

Nicht die besten Vorrausetzungen hatte Trainer Sadik Kayabasi beim Auswärtsspiel bei Glück Auf Sterkrade II, fehlten ihm gleich zwei wichtige Stützen des Teams. Doch mit genügend Selbstvertrauen und dem Willen, hier etwas mitzunehmen, ging die Mannschaft ins Spiel.

Glück Auf Sterkrade C2 - VfB Bottrop = 0:2

Emre Bozkurt
Emre Bozkurt

Am Sonntag ließen die Sterkrader noch mit einem 10:0 Sieg beim Ligakonkurrenten SSV Bottrop 1951 aufhorchen. Doch gegen den VfB traten die Oberhausener mit einer defensiven Kontertaktik an und überliessen erst einmal den unseren das Spiel. Die erste Halbzeit gestaltete sich dementsprechend schwierig, dass Abwehrbollwerk auseinander zu spielen. Einzig Bugra Esen gelang es, Melih Kayabasi mit feinem Zuspiel in Szene zu setzen, der stand plötzlich alleine vor dem Sterkrader Torhüter und vergab diesen 100%ter. Für die Sterkrader ergaben sich auch zwei gute Konterchancen, die aber durch gute Reaktionen des VfB-Schlussmann vereitelt wurden.

 

Leroy Przibylla
Leroy Przibylla

Trainer Kayabasi war nicht wirklich zufrieden mit der gezeigten Leistung und motivierte seine Kicker, in der zweiten Halbzeit noch mehr Gas zu geben. Die Sterkrader hatten keinen Grund ihre Taktik zu ändern und überliessen wiederum dem VfB das Spielgeschehen. Doch in der 55. Spielminute ergab sich für Emre Bozkurt eine Torchance und es hieß 1:0 für den anrennenden VfB. Die Sterkrader machten jetzt ihr Abwehrbollwerk auf und spielten mit, dass brachte kurze Unruhe und Unordung in den eigenen Reihen. Doch das war nur ein Strohfeuer und konnte in der 65. Spielminute mit dem 2:0 beantwortet werden. Melih Kayabasi konnte sich über rechts gut durchsetzen und eine plazierte Flanke auf Leroy Przibylla schlagen, der erinnerte sich an die Pausenpredigt, zog außerhalb des Strafraumes ab und die Aufgabe war erledigt. Einen besonderen Dank nochmal, an die Eltern die beim Auswärtsspiel dabei waren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0