Halbfinale erreicht

Am Donnerstagabend kam es im Jahnstadion zum Viertelfinalspiel der Stadtmeisterschaft, zwischen VfB Bottrop und den VfL Grafenwald. Der VfL steht in seiner Liga unangefochten auf Platz 1, der VfB nicht minder schlecht plaziert, auf Platz 2. Da sollte doch Spannung angesagt sein.

VfB Bottrop - VfL Grafenwald = 2:0

Okan Yildirim
Okan Yildirim

Schlechte Nachrichten vor dem Spiel, Okan Yildirim fällt Verletzungsbedingt, für die nächsten Wochen aus. " Gute Besserung, Okan, von der ganzen Mannschaft". Dafür gab es eine gute Nachricht, Domenique Degener kehrte nach überstandener Krankheit zurück in den Kader und nahm ersteinmal auf der Ersatzbank Platz. 

In der Anfangsphase tasten sich beide Mannschaften ersteinmal ab, doch dann nahmen schnell die Hausherren das Zepter in die Hand und bestimmten das Spiel. Zwei große Torchancen, sprangen für den VfB in der ersten Halbzeit heraus, die aber beide vom glänzend aufgelegten Torhüter, der Gäste pariert wurden.

Berkant Semiz
Berkant Semiz

Leider blieben die Junioren nicht von Verletzungen verschont, Berkant Semiz verletze sich in der 24. Spielminute am Knöchel und mußte ausgewechselt werden. Gute Besserung ! Dafür durfte Deniz Kinac die Fußballschuhe schnüren und sein Können beweisen. 0:0 zur Halbzeit.

Für die zweite Hälfte hatte sich der VfB viel vorgenommen, alle wollten ins Halbfinale der Stadtmeisterschaft, und so ging es auch in die Partie. Domenique Degener kam in der 50. Spielminute die Partie, für Deniz Kinac. Spannung kam auf, Bugra Esen dribbelte sich in den Strafraum, kam zu Fall, kein Pfiff vom Schiedsrichter aber ein schnell reagierender Illiass Al-Hamouchi schoss aus 5 Metern ins Tor, 1:0 für den VfB. Jetzt nahm das Spiel Fahrt auf, Grafenwald versuchte den Ausgleich zu erzielen. In der 60. Spielminute die Großchance zum Ausgleich, der Ball flog an die Querlatte, da wäre noch einmal Spannung aufgekommen. In der 61. Spielminute kam Edeljoker Berhan Kisabacak ins Spiel und in der 69.Spielminute kam endlich auch die langersehnte Flanke von Melih, und Berhan köpfte zum 2:0 ein, dass Spiel war gelaufen. Die Mannschaft ließ nichts mehr anbrennen und schaukelte den Sieg über die Bühne.

Nach dem Spiel ging die Mannschaft zum gemeinsamen Essen.

 

Im Halbfinale geht es gegen den SV Rhenania Bottrop, im Jahnstadion.

 

Einen besonderen Dank, an die zahlreich erschienenen Zuschauer (ca. 30 Eltern und Geschwister auf unserer Seite).

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    imparator (Sonntag, 14 April 2013 23:10)

    super tektik vom trainer

  • #2

    Speedy (Montag, 15 April 2013 14:59)

    Super Jungs ! Wenn ihr weiter so macht , werdet ihr Stadtmeister !!

  • #3

    Anonym (Dienstag, 16 April 2013 13:37)

    Berhan's Tor war sehr schön weiter so berhan